Birma: Steuerkeule als Zensurwaffe




Durch eine Vervielfachung der Gebühren für Empfangslizenzen für Satelliten-TV versucht das Militärregime von Myanmar (Birma), die eigenen Bürger von unabhängiger Information ausländischer Medien abzuschneiden. Wie zahlreiche internationale Medien berichten, wurde die jährliche Gebühr ohne Vorankündigung von 6.000 Kyat auf eine Million Kyat (106.000 Euro) vervielfacht.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: