Katholische Kirche sorgt sich angesichts Schäubles Plänen um Beichtgeheimnis




Prälat Karl Jüsten, der gegenüber der Bundesregierung die Interessen der katholischen Bischöfe vertritt, hat die geplante Reform des BKA-Gesetzes scharf kritisiert. Laut einer Vorabmeldung des Spiegel sagte er: „Wo kommen wir hin, wenn die Menschen gar keine Person mehr haben, an die sie sich vertrauensvoll wenden können, ohne die Angst zu haben, dass sie belauscht werden?“

Quelle: Heise.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: