Mrz
11.

Vorsicht: Neue Abmahnmasche

Abgelegt in Abzocknews

In vielen Fällen sind deutsche Gerichte nicht mehr bereit, dem Treiben von Serienabmahnern tatenlos zuzusehen. Daher verlegen sich Profi-Abzocker zunehmend auf eine neue Strategie: Das Versenden von so genannten »Streuabmahnungen«. Mehr…

Mrz
11.

Urteil gegen Molkerei Müller: Greenpeace darf „Gen-Milch“ anprangern

Abgelegt in Abzocknews

Greenpeace hat im Streit mit der Molkerei Müller einen Sieg vor Gericht errungen: Die Organisation darf Milch von Kühen, die genmanipuliertes Futter fressen, als „Gen-Milch“ bezeichnen. Das betrifft die Marken Müller, Weihenstephan und Sachsenmilch. Müller kontert: Fast alle Molkereien füttern ihre Tiere mit Genfutter. Mehr…

Mrz
11.

USA und Deutschland tauschen Daten

Abgelegt in Abzocknews

Name, Staatsangehörigkeit, Fingerabdrücke und DNS-Profile: Im Kampf gegen Terroristen haben Deutschland und die USA vereinbart, gesammelte Daten über ihre Bürger weiterzugeben. Mehr…

Mrz
11.

Bundesregierung will Schutz vor Telefonwerbung ausbauen

Abgelegt in Abzocknews

Die Bundesregierung will Verbraucher in Zukunft besser vor unerwünschter Telefonwerbung schützen. Ein neues Gesetz solle es in Zukunft etwa ermöglichen, am Telefon abgeschlossene Zeitschriften- und Lottoverträge innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen, kündigten Bundesverbraucherschutzminister Horst Seehofer (CSU) und Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) am Dienstag in Berlin an. Mehr…

Mrz
11.

Britische Beamte dürfen nur noch «nett» bloggen

Abgelegt in Abzocknews

Wer als Staatsdiener Böses über den britischen Staatsapparat schreibt und das auch noch anonym, der bekommt den Ärger der Regierung zu spüren. Das musste nun auch das Blog «Civil Serf» erfahren. Mehr…

Mrz
11.

Bundesweiter Betrug mit Doktortiteln?

Abgelegt in Abzocknews

Die Kölner Staatsanwaltschaft hat am Dienstag (11.03.08) ein Institut für Wissenschaftsberatung in Bergisch Gladbach durchsucht. Es besteht der Verdacht, dass bundesweit bei der Vermittlung von Doktortiteln Bestechungsgelder an Professoren gezahlt wurden. Mehr…

Mrz
11.

Datenklau: Wie man Notebooks richtig verschlüsselt

Abgelegt in Abzocknews

Kommen vertrauliche Unternehmensdaten in die falschen Hände, entsteht daraus schnell ein bedrohliches Szenario. Aber auch die Inhalte eines privaten Notebooks will der Nutzer nicht unter der Kontrolle von Fremden wissen. Daher heißt es, sie für Unbefugte unzugänglich zu machen. Mehr…

Mrz
11.

12. März: Online-Demo gegen Netzzensur

Abgelegt in Abzocknews

Der 12. März soll zum ersten Mal als «Internationaler Tag für freie Meinungsäußerung im Internet» begangen werden. Deswegen wird es zu virtuellen Protesten in China, Birma und Nordkorea kommen. Mehr…

Mrz
11.

ATU und Pit-Stop verweigern Rußfiltertausch

Abgelegt in Abzocknews

Wer einen wirkungslosen Dieselrußfilter besitzt, kann diesen kostenlos austauschen lassen – darauf hatten sich Umweltminister Sigmar Gabriel und der Kfz-Verband ZDK verständigt. Nach Angaben von Umweltaktivisten spielen die großen Werkstattketten jedoch nicht mit. Mehr…

Mrz
11.

Karlsruhe kippt die Kennzeichenüberwachung

Abgelegt in Abzocknews

Richter des Bundesverfassungsgerichts haben die automatisierte Überwachung von Kennzeichen als verfassungswidrig erklärt. Die Fahndungsmethode verstoße gegen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung. Mehr…

Mrz
11.

Windows Home Server verliert vermutlich noch bis Juni Daten

Abgelegt in Abzocknews

Bei Microsoft trägt der Bug im Windows Home Server nur eine Nummer, für den Nutzer ist der unter dem Knowledge-Base-Eintrag 946676 beschriebene Fehler aber weitaus mehr: die Gefahr, Daten zu verlieren, wenn er mit einem Programm direkt eine per Server-Freigabe bereitgestellte Datei bearbeitet. Mehr…

Mrz
11.

Milliarden-Spritze beflügelt weltweit die Börsen

Abgelegt in Abzocknews

Es ist eine gigantische Geldspritze: Die größten Notenbanken der Welt haben dem Finanzmarkt insgesamt 200 Milliarden Dollar an Liquidität bereitgestellt – um Finanzierungsengpässe zu überbrücken. Die Aktion wirkt: Die Börsen befinden sich weltweit im Höhenflug. Mehr…

Mrz
11.

SPD-Frau darf wegen Nackfotos nicht kandidieren

Abgelegt in Abzocknews

Eigentlich wollte Boutiquenbesitzerin Birgit Auras ins Kommunalparlament im schleswig-holsteinischen Neustadt. Nun wurden ihr Nacktaufnahmen zum Verhängnis. Mehr…

Mrz
11.

Bayern lockert das Rauchverbot in Bierzelten

Abgelegt in Abzocknews

Doch wieder Zigaretten beim Oktoberfest? Die bayerische Staatsregierung will das strenge Raucherverbot im Land aufweichen. Schon am Mittwoch soll sich der Landtag mit dem Thema befassen. Den Abgeordneten der CSU passt der neue Kurs gar nicht. Sie fühlen sich von Parteichef Huber und Ministerpräsident Beckstein überrumpelt. Mehr…

Mrz
11.

NRW fordert Subventionen zurück

Abgelegt in Abzocknews

NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU) hat Nokia ein Ultimatum gestellt. Weil der Konzern gegen Subventionsauflagen verstoßen haben soll, fordert sie rund 60 Millionen Euro Beihilfen und Zinsen zurück. Sonst werde geklagt. Mehr…

Mrz
11.

Schutz vor Hackern: Bluetooth-Adresse des Handys unsichtbar machen

Abgelegt in Abzocknews

Um sich vor Attacken von Hackern zu schützen, sollten Nutzer von Bluetooth-Handys die entsprechende Adresse auf unsichtbar schalten. Andernfalls könnten Kriminelle – etwa von einem Laptop aus – auf das Handy zugreifen und zum Beispiel veranlassen, dass damit teure 0900er-Nummern angerufen werden. Darauf weist das Mobilfunkportal „Xonio“ aus München hin. Mehr…

Mrz
11.

Wenn Handy-Filme strafbar sind

Abgelegt in Abzocknews

Eine Prügelei auf dem Schulhof. Jemand zückt sein Handy, filmt mit und verbreitet die Bilder des Opfers. Schüler können durch solche Handyfilme leicht zu Mittätern werden, sagt der Jurist Sebastian Gutknecht und nimmt auch Eltern in die Pflicht. Mehr…

Mrz
11.

Datenmenge verzehnfacht sich in fünf Jahren

Abgelegt in Abzocknews

Das Datenaufkommen der Welt wächst in rasanter Geschwindigkeit, wie eine neue Studie feststellt. Dafür verantwortlich sind Online-Filme, Internet-Telefonie – und unser «digitaler Schatten». Mehr…

Mrz
11.

Neue Musterwiderrufsbelehrung für Onlineshops

Abgelegt in Abzocknews

Zum 1. April tritt eine korrigierte Muster-Widerrufsbelehrung des Bundesjustizministeriums (BJM) in Kraft, die den Onlineshops endlich Rechtssicherheit bieten soll. Mehr…

Mrz
11.

Bodybuilder stirbt an Überdosis

Abgelegt in Abzocknews

An einer tödlichen Dosis eines Muskelaufbaupräparats ist in Münster ein 25-Jähriger Mann gestorben, der in der lokalen Bodybuilder-Szene bekannt war. Ein Fremdverschulden schließt die Staatsanwaltschaft aus. Mehr…

Mrz
11.

EU erhebt schwere Vorwürfe gegen Intel

Abgelegt in Abzocknews

Hat der Chip-Hersteller Intel seine dominierende Stellung auf dem Markt missbraucht, um sich Vorteile im Wettbewerb zu verschaffen? Dies wird derzeit in einem Verfahren der EU überprüft. Mehr…

Mrz
11.

Die katholische Kirche will eine Moraldiktatur

Abgelegt in Abzocknews

Zunächst bietet der neue Sündenkatalog der katholischen Kirche wenig Neues. Handel und Konsum von Drogen werden verdammt, Kinderhandel und Prostitution. Doch auch von „sozialen Sünden“ spricht der Vatikan. Wie die Linkspartei will auch die Katholische Kirche ein anderes Land: eine Moraldiktatur. Mehr…

Mrz
11.

Abzocke im Internet macht schnelles Handeln nötig

Abgelegt in Abzocknews

„Registrieren Sie sich“: überall im Netz findet man die unterschiedlichsten, vermeintlichen Gratis-Webseiten, die interessante Inhalte versprechen. Diese sind aber oft erst nach erfolgter Anmeldung zugänglich. Teilweise nutzen gewiefte Webseitenbetreiber die Unbedarftheit vor allem jugendlicher Internetnutzer aus und verstecken in den kleinen Fußnotentexten am Ende der Webseite kostenpflichtige Angebote, die durch die Anmeldung abonniert werden. Der Gesamtschaden für die Verbraucher summiert sich zu mehreren Millionen Euro. Mehr…

Mrz
11.

Datenschützer: Web 2.0 gefährdet die Privatsphäre

Abgelegt in Abzocknews

Auf der Legal-Futures-Konferenz im kalifornischen Stanford haben viele Datenschutz-Experten Befürchtungen geäußert, dass der Erfolg des Web 2.0 den Schutz persönlicher Daten gefährde. Jennifer Granick, verantwortlich für Bürgerrechte bei der Electronic Frontier Foundation wies darauf hin, dass heute alle erdenklichen Daten gesammelt, archiviert und ausgewertet würden. Daraus ergäben sich deutlich mehr Risiken für die Privatsphäre als vor Zeiten des Internets. Mehr…

Mrz
11.

Mehr Stasi-Spitzel als bisher bekannt

Abgelegt in Abzocknews

Die DDR-Gesellschaft war noch stärker von der Staatsicherheit durchsetzt, als vermutet. Die Zusammenarbeit mit dem Geheimdienst war meist politisch motiviert, Geld war nicht ausschlaggebend. Mehr…

Mrz
11.

Ebay warnt vor Phishing-Angriffen aus Rumänien

Abgelegt in Abzocknews

Laut Ebay sind Rümanien, Russland und China die beliebtesten Ausgangspunkte für Phishing-Angriffe auf Kunden des Online-Marktplatzes. Als Hauptgrund für diesen Trend nennt das Internet-Auktionshaus mangelndes Interesse an der Verfolgung von Internet-Straftaten in den betroffenen Ländern. Mehr…

Mrz
11.

Mehr Aufklärung über Abzockerei im Internet

Abgelegt in Abzocknews

Umweltministerin Margit Conrad (SPD) hat sich dafür ausgesprochen, die Verbraucherrechte zum Schutz gegen Abzockerei im Internet zu stärken. So müssten beispielsweise die Kosten von Abos im Internet klar ersichtlich sein, so die Ministerin. Mehr…

Mrz
11.

Kartellamt nimmt TV-Zentralvermarktung im deutschen Profifußball ins Visier

Abgelegt in Abzocknews

Für die Deutsche Fußball Liga (DFL) ist es ein ehernes Gesetz: Als Vertreterin der Proficlubs der ersten und zweiten Liga handelt allein sie die millionenschweren Verträge über Fernsehrechte mit Medienpartnern aus und verteilt die eingenommenen Gelder dann nach einem festgelegten Schlüssel an die Clubs. Mehr…

Mrz
11.

Opel-Beschäftigten droht neuer Stellenabbau

Abgelegt in Abzocknews

Die Sanierungspläne des Autokonzerns General Motors bedrohen immer mehr Arbeitsplätze in Europa. Tausende Stellen stehen laut einem Medienbericht zur Disposition, auch Rüsselsheim sei betroffen. Mehr…

Mrz
11.

Staatsanwalt fordert über fünf Jahre Haft für Alexander Falk

Abgelegt in Abzocknews

Der frühere Internetunternehmer Alexander Falk soll nach dem Willen der Staatsanwaltschaft für fünf Jahre und neun Monate in Haft. Diesen Strafantrag stellten die Ankläger am heutigen Montag vor dem Hamburger Landgericht. Nach mehr als dreijähriger Verhandlung sehen sie es als erwiesen an, dass Falk des Betrugs in einem besonders schweren Fall schuldig ist. Mehr…