Schmiergeld-Affäre: Neue Studie belastet Ex-Siemens-Vorstand




Neue Vorwürfe gegen die ehemalige Siemens-Spitze: Heinrich von Pierer und die übrigen Mitglieder des Zentralvorstands sollen nach SPIEGEL-Informationen Anti-Korruptions-Maßnahmen im Konzern massiv vernachlässigt haben. Die Top-Manager weigerten sich einer Studie zufolge, Defizite im Kontrollsystem nachzubessern.

Quelle: Spiegel.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: