Südkorea geht erneuten Hackerangriffen nach




Südkorea hat eigenen Angaben zufolge nach einer DDoS-Attacke auf eine Regierungswebsite Ermittlungen eingeleitet. Der Angriff am Mittwochabend sei von etwa 120 Internet-Servern in China ausgegangen, teilte das Ministerium für öffentliche Verwaltung und Sicherheit in Seoul am Donnerstag mit. Ein größerer Schaden sei nicht entstanden, doch habe sich der Verkehr auf der Webseite mit Informationen über die Regierungspolitik und Dienstleistungen stark verlangsamt.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: