Verbraucherzentrale fordert: Schriftliche Bestätigung für Verträge am Telefon




Der Anrufer ist freundlich und weist auf ein bestehendes Vertragsverhältnis hin. Soll dieser Vertrag verlängert oder beendet werden, fragt er. „Um das Notwendige zu veranlassen, werden in diesen Fällen auch die angeblich schon vorliegenden Bankverbindungsdaten abge-fragt, damit sie im System abgeglichen werden können“, berichte die Verbraucherzentrale Brandenburg. Danach wird fleißig vom Konto abgebucht, obwohl der Angerufene keinen Vertrag geschlossen hat.

Quelle: Teltarif.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren:

Reaktion(en) zu “Verbraucherzentrale fordert: Schriftliche Bestätigung für Verträge am Telefon”