Millionenstrafe: Auch Cisco hat Steuerzahlern geschadet




Die US-Regierung geht gegen Firmen vor, die zu Lasten der Steuerzahler Kasse machen. Jetzt hat es den Netzwerkausrüster Cisco erwischt. Zusammen mit dem IT-Vertriebs-spezialisten Westcon muss Cisco 48 Millionen Dollar berappen, weil der Konzern im Geschäft mit Behörden zu hohe Preise verlangt hat.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: