Akte 2010: Wie die Gewerbeauskunft-Zentrale in die Abo-Falle lockt (Video)




In Verträgen wir es oftmals übersehen – das Kleingedruckte. Eine Firma aus Düsseldorf macht sich das zu Nutze: verschickt zur Zeit Deutschlandweit tausende Schreiben, die ganz offiziell aussehen. Wer den Brief unterschreibt – zurückschickt und das Kleingedruckte nicht liest, hat mit seiner Unterschrift den Eintrag auf einer Internetseite gebucht. Dieser Eintrag kostet laut Vertrag über 1000 Euro, läuft zwei Jahre!

Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Videoquelle: Dailymotion.com / Videokanal von verbraucherinfoTV


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren:

Reaktion(en) zu “Akte 2010: Wie die Gewerbeauskunft-Zentrale in die Abo-Falle lockt (Video)”