GVU klagt über illegale Streamhoster-Portale: kino.to-Aus beflügelte Videotheken-Verleih




Unerwarteter Videotheken-Boom: Im Jahr 2011 hat es erstmals zwischen dem 9. und 15. Juni – also in der Woche nach der Schließung von kino.to – einen Zuwachs bei den Verleihvorgängen gegenüber dem Vorjahr gegeben. Um 28,9 Prozent sei die Zahl gestiegen, berichtet die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) und bezieht sich auf Auswertungen des Marktforschers Media Control.

Quelle: Meedia.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: