Weltgrößter Derivatemakler soll bei Zins-Tricks mitgemacht haben




Seit Monaten ermitteln Wettbewerbshüter weltweit gegen diverse Banken. Es geht um den Verdacht der Marktmanipulation rund um den Referenzzinssatz Libor. Kanadische Kartellwächter enthüllen neue brisante Details.

Quelle: Ftd.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: