Archiv der Kategorie: Abzocknews

28 Millionen Deutsche mit eigenen Inhalten und Profilen im Netz

Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom hatten vergangenes Jahr 40 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren persönliche Informationen wie Profile, Bilder und Gedanken im Internet veröffentlicht, 17 Prozentpunkte mehr als 2008. 58 Prozent der Anwender, die Falschangaben machten, sei es suspekt, so viele persönliche Daten preisgeben zu müssen. 28 Millionen Deutsche mit eigenen Inhalten und Profilen im Netz weiterlesen

Lachnummer: Gravenreuth erstattet Strafanzeige wegen Steuer-CD

Eine Meldung auf Udo Vetters Law Blog hat mir meinen Tag gerettet. Rechtsanwalt von Gravenreuth erstattet Strafanzeige gegen Mitarbeiter der Wuppertaler Steuerfahndung wegen des Ankaufs der ominösen Steuersünder-CD aus der Schweiz. Und Gravenreuth hat einen Tatbestand ausfindig gemacht, der bislang überhaupt nicht diskutiert wurde, nämlich eine unerlaubte Verwertung einer Datenbank nach dem UrhG. Lachnummer: Gravenreuth erstattet Strafanzeige wegen Steuer-CD weiterlesen

Landgericht Frankfurt verwehrt Anwalt fiktive Abmahngebühren

Kann ein Abmahn-Anwalt den tatsächlichen Streitwert einer Klage nicht nachweisen, haben Abmahngebühren dem Urteil zufolge keine Rechtsgrundlage. Ein ansonsten klassischer Filesharing-Prozess verlief diesmal zum Schluss etwas anders als sonst: In einem Urteil vom 29. Januar 2010 verweigerte das Gericht einem Anwalt, seine »fiktiven« Anwaltsgebühren einzutreiben. Landgericht Frankfurt verwehrt Anwalt fiktive Abmahngebühren weiterlesen

Netzneutralität: Telefónica bittet Google & Co. zur Kasse

Der spanische Telekommunikationsriese Telefónica will Suchmaschinenbetreiber für die Nutzung der Netze zur Kasse bitten. „Die Suchmaschinen nutzen unser Netz, ohne dass sie irgendetwas dafür bezahlen“, sagte Telefónica-Präsident César Alierta laut spanischen Presseberichten vom Montag. „Das ist schön für sie, aber schlecht für uns. Aber es ist auch evident, dass dies nicht so weitergehen kann.“ Netzneutralität: Telefónica bittet Google & Co. zur Kasse weiterlesen

Streit um Infineon-Aufsichtsrat spitzt sich zu

Wenige Tage vor der Hauptversammlung des Chipherstellers Infineon an diesem Donnerstag zeichnet sich keine Lösung für den Machtkampf um den Vorsitz im Aufsichtsrat ab. Der ehemalige Siemensvorstand Klaus Wucherer und der Finanzvorstand des Autozulieferers ZF Friedrichshafen, Willi Berchtold, bekräftigten beide ihren Willen, künftig das Aufsichtsgremium zu leiten. Streit um Infineon-Aufsichtsrat spitzt sich zu weiterlesen