Archiv der Kategorie: Abzocknews

Schweiz und die Steuern: Die Banker ducken sich schon wieder weg

Tausende von vermögenden Steuersündern fliegen gerade auf, einige retten sich durch Selbstanzeige. Zwei Jahre nach dem Fall Zumwinkel, zwei Jahre nach dem Skandal um deutsche Steuerflüchtlinge, die ihr Geld nach Liechtenstein geschafft haben, geht es wieder um Anstand und Moral. Und wieder hat es den Anschein, als seien die Sitten in diesem Land verlottert – und zwar gerade in jenen Kreisen, die sich als gesellschaftliche Elite verstehen. Schweiz und die Steuern: Die Banker ducken sich schon wieder weg weiterlesen

Helene Hegemann: „Originalität gibt es nicht, nur Echtheit“

Mit Abschreiben zum Bestseller: Die 17-jährige Helene Hegemann hat zugegeben, Teile ihres Romans „Axolotl Roadkill“ aus dem Internet kopiert zu haben. Entdeckt wurde dies von einem Blogger, der dem Ullstein Verlag mangelnde Sorgfalt vorwirft. Er ist mit Hegemanns Erklärung nicht einverstanden. Helene Hegemann: „Originalität gibt es nicht, nur Echtheit“ weiterlesen

Verbraucherschützer fordern bessere Finanzaufsicht

Bankkunden werden durch zu hohe Gebühren an Geldautomaten abgezockt, niedrige Leitzinsen werden nicht an die Verbraucher weitergegeben und Finanzberater orientieren sich überwiegend an ihren Provisionen und weniger an Bedürfnissen der Sparer. So sieht es nach Ansicht des obersten Verbraucherschützers Gerd Billen derzeit am Finanzplatz Deutschland aus. Verbraucherschützer fordern bessere Finanzaufsicht weiterlesen

Verbraucherschutz: Aigner will Google-Street View Grenzen setzen

Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) will gegen den Internetdienst Google Street View rechtlich vorgehen. „Die flächendeckende Fotoaktion ist nichts anderes als eine millionenfache Verletzung der Privatsphäre“, sagte die CSU-Politikerin dem Nachrichtenmagazin „Focus“. „Ich wehre mich gegen diese Form der Entblößung. Kein Geheimdienst dieser Welt würde so ungeniert auf Bilderjagd gehen“. Verbraucherschutz: Aigner will Google-Street View Grenzen setzen weiterlesen

Verbraucherschutz: Schufa-Eigenauskunft gratis

Verbraucher können ab dem 1. April kostenfrei über sie gespeicherten Informationen Auskunft verlangen. Das bietet ihnen die Chance fehlerhafte Daten zu korrigieren. Allerdings gilt dieses Gratis-Angebot nur einmal im Jahr. Den Antrag können Verbraucher telefonisch, über das Internet oder in einem Schufa-Servicezentrun stellen. Verbraucherschutz: Schufa-Eigenauskunft gratis weiterlesen

Einstweilige Verfügung der Euroweb Internet GmbH

Mittlerweile berichten schon die ersten Blogs und Foren über die einstweilige Verfügung gegen Konsumer.info und mit Sicherheit werden es in den kommenden Tagen noch mehr werden, was natürlich nicht bedeuten soll, dass wir in irgendeiner Form das Rechtsverständnis und die Urteilsfähigkeit der Richter am Landgericht Köln anzweifeln möchten! Einstweilige Verfügung der Euroweb Internet GmbH weiterlesen

Harzer gesteht Betrug mit Flirt-SMS

Massenhaft verschickten sie E-Mails, boten Bekanntschaften und Treffen an. In Wirklichkeit waren die angeblichen Traumpartner angestellte Animateure mit gefälschten Profilen. Seit gestern muss sich der Drahtzieher der Betrügereien, ein 30-Jähriger aus Seesen im Kreis Goslar, vor dem Landgericht Braunschweig verantworten. Zum Prozessauftakt zeigte sich der Angeklagte reumütig. Harzer gesteht Betrug mit Flirt-SMS weiterlesen

Steuerhinterziehung: Weimar ließ Liechtenstein-Fälle liegen

Die FR erhielt aus Justizkreisen eine Aufstellung der Frankfurter Fälle, aus der hervorgeht, dass kein einziger Fall bearbeitet wurde (siehe Ausriss). Bei der Steuerfahndung eingegangen sind alle Fälle der Batliner-CD-Rom am 4. Dezember 2001. Alle 101 Liechtenstein-Fälle wurden am 12. Dezember 2001 ohne Bearbeitung oder gar steuerstrafrechtliche Verfahren „abverfügt“ und zur „Sammelablage“ gegeben. Steuerhinterziehung: Weimar ließ Liechtenstein-Fälle liegen weiterlesen