Schlagwort-Archive: Paid Content GmbH


Specials – Der Münchener Ableger

Wie man dem Forum echte-abzocke.de oder dem Blog abzocke-rupodo.blogspot.de derzeit entnehmen kann, werden nun wohl Rechnungen mit harschem Inhalt von der OPM Media GmbH und der Paid Content GmbH (nebst einem Vergleichsvorschlag, was kein Novum ist) versandt. Dieser Münchener Ableger als Oberbegriff ist schon sehr lange aktiv und da Sie ja wahrscheinlich eh schon wissen, wie man auf solche Zuschriften reagieren kann und sollte, ist nachfolgendes Special vielleicht interessanter: “Der Münchener Ableger”. Specials – Der Münchener Ableger weiterlesen

Seiten der Paid Content GmbH nicht mehr erreichbar

Die einschlägig bekannten Seiten Drive2u.de und Live2gether.de der Paid Content GmbH (vorher OPM Media GmbH) sind derzeit wegen „Wartungsarbeiten“ nicht erreichbar. Schon am 23.03.2012 erreichte mich ein Hinweis, dass die Domain Mitfahrzentrale24.de ebenfalls wegen „Wartungsarbeiten“ nicht erreichbar ist – heute ist die Seite ganz verschwunden. Ob dieses Schicksal auch Drive2u.de und Live2gether.de ereilen wird, bleibt vorerst noch offen. Seiten der Paid Content GmbH nicht mehr erreichbar weiterlesen

BR Der Funkstreifzug vom 04.12.11: Im Netz der Abkassierer (Audio)

Einem Drittel der Internet-Nutzer ist es schon passiert: sie sind in eine Abofalle getappt. Eigentlich wollten sie nur schnell nach einem Kochrezept suchen oder einen Routenplaner nutzen, schon haben sie sich auf einer Webseite registriert – und dabei ohne es zu merken ein teures Abonnement abgeschlossen: für eine vollkommen nutzlose Internetseite. BR Der Funkstreifzug vom 04.12.11: Im Netz der Abkassierer (Audio) weiterlesen

Ohne Anmeldung in Abzockfalle geraten

Die Geschichte beginnt am 1. April diesen Jahres und ist kein Scherz. An jenem Tag hat Marius Augustin im Internet nach Möglichkeiten gesucht, kostengünstig mit dem Auto von Poing nach Stuttgart zu gelangen. Unter anderem sah er sich auf der Seite mitfahrzentrale-24.de um. Weil ihm das Angebot dieser Mitfahrzentrale zu teuer erschien, verließ er die Seite wieder und forschte weiter. Ohne Anmeldung in Abzockfalle geraten weiterlesen

Paid Content vom LG Landshut abgewatscht

Mit seiner Entscheidung vom 16.08.2011 (Az.:54 O 1465/11) verurteilt das Gericht die Beklagten unter Androhung eines Ordungsgeldes bis zu 250.000 €, bzw. sechs Monate Ordnungshaft, „es zu unterlassen, im Rahmen geschäftlicher Handlungen Verbrauchern im Internet die entgeltliche Nutzung einer Datenbank für Mitfahrgelegenheiten anzubieten bzw. anbieten zu lassen, ohne den Preis für die Anmeldung deutlich erkennbar anzugeben – wie nachfolgend abgebildet geschehen:“ Paid Content vom LG Landshut abgewatscht weiterlesen

Massenhafte Forderungen zu mitfahrzentrale-24.de

Noch bevor die so genannte Buttonlösung Gesetz werden und den Internetabofallen endgültig das Wasser abgraben soll, will die Paid Content GmbH mit Sitz in Gammelsdorf offenbar nochmal zum großen Wurf ausholen. Sie verschickt derzeit massenweise Zahlungsaufforderungen für die von ihr betriebene Seite www.mitfahrzentrale-24.de. Massenhafte Forderungen zu mitfahrzentrale-24.de weiterlesen

Angebliche Mitgliedsbeiträge für Mitwohnzentrale-24.de gefordert

Über die relativ neue Paid Content GmbH, Priel 5 in 85408 Gammelsdorf, werden 132 Euro für einen 24-Monatszugang der Mitwohnzentrale-24.de geltend gemacht. Bekannt ist Verbrauchern das Geschäftsmodell bereits von der OPM Media GmbH. Viele Verbraucher können sich nicht daran erinnern, jemals einen Kostenhinweis gelesen zu haben. Zumal viele andere Mitwohnzentralen ihre Dienstleistung kostenfrei anbieten. Angebliche Mitgliedsbeiträge für Mitwohnzentrale-24.de gefordert weiterlesen

Via Google nun mit Facebook in die Abofalle

Die Wirkung hielt nicht lange an, nachdem gewisse Abzocker aus dem Werbeparadies Google vertrieben wurden. Es ist für die Betreiber von Abo- und Kostenfallen nun zwar nicht mehr so einfach, ihre Portale bei Google zu bewerben. Offensichtlich gibt es aber einen einfachen Trick, um wieder zur gewohnten Tagesordnung zurückkehren zu können. Dazu weicht man jetzt einfach auf andere, gut besuchte, Portale aus. Via Google nun mit Facebook in die Abofalle weiterlesen