Sep
15.

Deutsche Internetinkasso trickst mit Vergleichsangebot

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Zahlreiche Verbraucher hatten in der Vergangenheit auf der Internetseite my-downloads.de (Anbieter Premium Content GmbH) oder download-service.de (Anbieter Content4U) kostenlos Software heruntergeladen oder sich anmelden wollen. Da sie weder den Kostenhinweis noch Informationen zur Mitgliedschaft oder der Vertragslaufzeit erkennen konnten, landeten sie in einer Kostenfalle – mit unangenehmen Folgen. Mehr…

Jun
6.

Der Frankfurter Kreisel

Abgelegt in

Sie sind hier: SpecialsDer Frankfurter Kreisel

_____________________________________________________________________________

Was Abzocknews.de unter „Frankfurter Kreisel“ aufführen würde: Mehr…

Jan
17.

Millionengeschäft Abofalle

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Gut zwei Jahre ist es her, dass Ralf Anzinger seinen Computer neu installieren musste. „Dafür brauchte ich ein paar Treiber“, sagt der Moosburger. Im Internet stieß er auf die Seite my-downloads.de. „Ich habe mir nichts dabei gedacht, aber ein paar Wochen später kam eine Rechnung, gleich mit dem Hinweis: Letzte Mahnung.“ Mehr…

Okt
27.

Test warnt: Zentral Inkasso

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Ins Bockshorn jagen – das ist es, was die Deutsche Zentral Inkasso mit Internetsurfern macht. Zunächst noch harmlos: „Zahlen Sie sofort“, stand in einem Brief an test-Leser Reda El Shal. Angeblich hatte er bei www.my-downloads.de ein Abonnement abgeschlossen – eine typische Abofalle. 159,50 Euro, sonst drohten Klage und Verurteilung. Mehr…

Aug
30.

Wie Urteile pro Abzocke zustande kommen

Abgelegt in Abzocknews

Sämtlichen Urteilen liegt die folgende, auffällige Gemeinsamkeit zu Grunde, nämlich dass sich alle Urteile mit den Webseiten selbst befassen, aber niemals mit dem Weg, welcher in die Abofalle führt. Mehr…

Aug
30.

Von Entwurf einer Klageschrift nicht einschüchtern lassen

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Zahlreiche Verbraucher kommen derzeit aufgeregt in die Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt mit Post von der Deutschen Zentral Inkasso GmbH aus Berlin. Im Grunde geht es mal wieder um Internetabofallen. Mehr…

Aug
26.

Wettbewerbsrecht: Vorsicht vor Forderungen der Deutschen Zentral Inkasso GmbH

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Verbraucherschützer warnen vor Schreiben der Deutschen Zentral Inkasso GmbH, die derzeit im Namen von unseriösen Abofallen-Anbietern nicht bestehende Forderungen einzutreiben versucht. Dabei wird auf die Verbraucher Druck ausgeübt. Mehr…

Aug
23.

Hinter vielen Abofallen steht eine Person

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

My-Donwloads.de, Kochrezept-Sammlung.de, Routenplaner-Service.de, Gedichte-Download.de: Hinter all diesen Webseiten, die Verbraucherschützer als Abofallen kritisieren, steckt ein Mann: Michael Burat. Mehr…

Aug
20.

Deutsche Zentral Inkasso und das Geschäft mit der Angst

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Das Inkassounternehmen „DOZ Deutsche Zentral Inkasso GmbH“ ist in diesen Tagen wieder einmal besonders aktiv. Zahlreiche Verbraucher suchten mit Mahnungen, die das Berliner Unternehmen im Namen der Rodgauer IContent GmbH („out-lets.de“) bzw. der Premium Content GmbH („my-downloads.de“) verschickt, die Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Hessen auf. Mehr…

Aug
20.

Die Einschüchterungsmethoden der Deutschen Zentral Inkasso

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Derzeit kämpft z.B. die Deutsche Zentral Inkasso GmbH (DZI) mit Sitz in Berlin verzweifelt darum, im Spiel zu bleiben. Die angeblichen Forderungen, die betroffenen Verbrauchern zugeschickt wurden, sollen für die Bereitstellung der Dienstleistung my-downloads.de bestehen. Um den Leidensdruck der Betroffenen zu erhöhen, wird den Inkassoschreiben auch ein Urteil eines Amtsgerichts in Hessen beigefügt. Mehr…

Aug
16.

WDR Lokalzeit vom 12.08.2011: Neue zweifelhafte Inkasso-Masche (Video)

Diese Woche hatte Robert Detlinger aus Bielefeld Post im Briefkasten. In dem Umschlag befand sich die Mahnung des Unternehmens „Deutsche Zentral Inkasso“ über knapp 160 Euro. Die Kosten setzten sich zusammen aus einer angeblichen Anmeldung bei einem Internetportal plus Gebühren und Zinsen. Dem Schreiben lag ein Urteil des Amtsgerichts Detmold bei. Mehr…

Aug
16.

Downloads: Internetnutzer tappen in Fallen

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

„Die Fälle mit den Inkassoschreiben häufen sich in unseren Beratungsstellen zurzeit“, sagt Verbraucherschützerin Meisel. Die Deutsche Zentral Inkasso GmbH mit Sitz in Berlin versende sie derzeit an Verbraucher, die Ende 2009 beziehungsweise Anfang 2010 eine Dienstleistung der Premium Content GmbH in Anspruch genommen haben sollen. Mehr…

Aug
13.

My-Download.de: Inkassofirma verkündet Haftstrafe gegen Abofallennutzer

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Die Firma Deutsche Zentral Inkasso verbreitet, dass ein junger Mann, der eine Rechnung der Abofalle My-Download.de nicht bezahlt hat, im Gefängnis sitzt. Verbraucherschützer vermuten eine geschickte Irreführung. Mehr…

Aug
11.

Inkasso-Mafia schlägt wieder zu

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Nachdem die Deutsche Zentral Inkasso bereits im Juli (s. Presseinformation der Verbraucherzentrale vom 28.07.2011) für die Premium Content GmbH Forderungen einzutreiben versucht hatte, schlägt das Inkassounternehmen erneut zu. Nun fordert sie im Auftrag ihrer Mandantin IContent GmbH ebenfalls knapp 160 Euro für eine Dienstleistung, die Verbraucher auf der Internetseite outlets.de in Anspruch genommen haben sollen. Mehr…

Aug
8.

Ach, all diese Zivilurteile…

Abgelegt in Abzocknews

Es ist ja schon komisch, dass unter „zivilurteile.de“ als erste Rubrik „Strafrecht“ steht (Stand: 05.08.2011), denn Strafrecht ist gerade kein Zivilrecht. Sei´s drum. Immerhin stehen darunter dann die „üblichen Verdächtigen“, um die es in den Urteilen geht. Premium Content GmbH, IContent GmbH, Webtains GmbH, Content4u GmbH (Stand: 05.08.2011) – alles eigentlich wohlklingende Namen. Mehr…

Aug
5.

Über langjähriges Wirken des Frankfurter Kreisels und 1.757 Lockvögel zu Outlets.de

Wer sich schon etwas länger mit der Nutzlosbranche beschäftigt, der kann über die aktuellen Geschehnisse unter dem Motto „Seriös 2.0“ schmunzeln und von Realsatire in Reinkultur sprechen – nachfolgend möchte ich hier einen Verweis von Antiabzockenet.Blogspot.com zum Forum von Autosec4u.info aufgreifen, wo seit August 09 bis heute sage und schreibe 1757 Lockvogelseiten zur Abofalle Outlets.de gelistet wurden, welche da wären: Mehr…

Aug
5.

Einmal verklickt, schon reingefallen

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Auch die Premium-Content scheint – ähnlich wie ein Grippevirus – ihren Auftritt immer wieder neu zu gestalten. Was geblieben ist, sind Töchter wie iContent, webtains oder eben Content4u. Auch die Anwälte, Bankverbindungen und Inkasso-Unternehmen sind immer wieder andere. Was noch geblieben ist, ist ein gewisser Viliam Adamca, der als „Geschäftsführer“ der verschiedenen Abo-Portale auftritt. Mehr…

Aug
5.

Verbraucherschutz warnt vor Inkasso-Abzockern

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Vorsicht vor Inkasso-Abzockern: Die Verbraucherzentrale Niedersachsen warnt vor den dubiosen Forderungen der „Deutsche Zentral Inkasso„. Derzeit verschickt diese Firma Rechnungen für die angebliche Nutzung einer Download-Plattform – welche sich mit anderen Abo-Abzock-Seiten in „guter Gesellschaft“ befindet. Mehr…

Aug
3.

Osnabrücker Verbraucherschützer warnen vor dubioser Inkasso-Firma

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Angeblich im Auftrag einer „Premium Content GmbH“ fordere das Inkassobüro die Angeschriebenen auf, um die 160 Euro zu zahlen. Der Grund: In den Jahren 2009 beziehungsweise 2010 seien sie auf der Internetseite my-downloads.de gewesen und hätten dort eine Dienstleistung in Anspruch genommen. Mehr…

Aug
2.

Verbraucherzentrale: Kostenlose Software soll plötzlich Geld kosten

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Serienweise lässt das Internet-Unternehmen Premium Content GmbH derzeit von einer Inkasso-Firma Mahnungen verschicken. Verbraucherschützer raten: nicht unter Druck setzen lassen, stur bleiben, nicht bezahlen. Mehr…

Jul
28.

Mahnwelle der Deutschen Zentral Inkasso soll Zahlungsdruck erhöhen

Abgelegt in Abzocknews

Die Deutsche Zentral Inkasso GmbH mit Sitz in Berlin versendet derzeit Inkassoschreiben an Verbraucher, die Ende 2009 bzw. Anfang 2010 eine Dienstleistung der Premium Content GmbH in Anspruch genommen haben sollen. Behauptet wird, der betroffene Verbraucher habe auf der Internetseite my-downloads.de einen Dienstleistungsvertrag geschlossen und die daraus resultierende Grundforderung in Höhe von 96 Euro trotz Mahnungen nicht bezahlt. Mehr…

Jun
29.

Download-service.de wegen Abofalle als „Schwarzes Schaf“ gebrandmarkt

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Der Schmähpreis „Das Schwarze Schaf“ geht im Juni 2011 an die Betreiber der Site download-service.de. OpSec Security, Initiator des Preises, begründet die Entscheidung mit der Art, wie Surfer dort zu einem Abonnement verleitet werden. Mehr…

Mrz
30.

Akte 2011 vom 29.03.11: In der Festung der Abofallen-Abzocker (Video)

Abgelegt in Abzockvideothek

Michael Burat, 35, sein Geschäftsmodell: Über dutzende von Lockvogelseiten, wie zb. “Outlets.de, Routenplaner.de, Kochrezepte.de” lotst er arglose Internetnutzer in die Abofalle. Die Redaktion von Akte 2011 bekam nun zum ersten mal ein Interview in den Geschäfts-räumen des Abofallenkönigs Michael Burat. Mehr…

Jul
30.

test warnt vor anmaßenden Drohschreiben der Premium Content GmbH

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Es ist schon dreist genug, Internetnutzern Abofallen zu stellen. Ein Beispiel ist da www.my-downloads.de. Viele test-Leser, die hineingetappt sind, aber unseren Rat befolgt und trotz wiederholter Inkassodrohungen nicht gezahlt haben, erhalten nun auch freche Briefe: „Gerichtliches Mahnverfahren“ steht obendrüber. Es folgen vier Seiten mit teils falschen rechtlichen Ausführungen. So taugt das Speichern einer IP-Adresse keineswegs als Beweis für einen Vertragsabschluss. Mehr…

Jul
24.

Bank sperrt Abofallenbetreiber nach Beschwerden das Konto

Abgelegt in Abzocknews

Die Premium Content GmbH steht hinter der Site my-downloads.de. Vor ihr haben bereits die Verbraucherzentralen in Hamburg und Rheinland-Pfalz nachdrücklich gewarnt. Die Sparkasse Barnim zieht nun Konsequenzen. Mehr…

Jul
19.

Premium-Content GmbH: Schulspende mit Werbung für Abofallen

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Anscheind sucht die Premium Content GmbH nun andere Wege, um Opfer in ihre Fallen zu locken. Wie auf verschiedenen Presseportalen zu lesen ist, hat die Premium Content GmbH Geld für einen Föderverein einer Schule gespendet. Auf diese Art und Weise versucht die Premium Content GmbH wohl von ihrem dubiosen Geschäftsgebaren ablenken zu können. Mehr…

Jun
25.

Drohbriefe der Firma Premium Content – nichts als heiße Luft

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Die Premium Content GmbH aus Frankfurt am Main verschickt derzeit unzählige Drohbriefe mit der Überschrift „Gerichtliches Mahnverfahren“. Die Masche ist nicht neu. Behauptet wird, die betroffenen Verbraucher haben auf der Internetseite my-downloads.de einen Dienstleistungsvertrag – ein Abonnement für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft – geschlossen und die Rechnungen aus 2009 trotz mehrerer Mahnung nicht bezahlt. Mehr…

Jun
25.

Akte 2010 über Abzock-Routenplaner im Internet (Video)

Abgelegt in Abzockvideothek

Die Ferienzeit steht an: Aber wie komme ich mit dem Auto am schnellsten zum Urlaubsziel? Suchmaschinen bieten diverse Routenplaner an – auch den der Firma „Webtains“. Auf den ersten Blick ist er kostenlos – so denken Tausende und wundern sich 14 Tage später über eine Zahlungsaufforderung von satten 96 Euro. „Ich hatte einfach Angst vor den Folgen, dass es meine Nerven zu sehr belastet. Die Haben mit Anwalt und Gerichtsvollzieher gedroht – und dann habe ich gezahlt.“ Mehr…

Jun
22.

Premium Content GmbH: Von wegen gerichtliches Mahnverfahren

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Die Premium Content GmbH will mit ihrer Seite my-downloads.de nochmal Kasse machen. Die Firma verschickt jetzt Drohbriefe mit der Überschrift „Gerichtliches Mahnverfahren“. Betroffene können trotzdem gelassen bleiben. Mehr…

Jun
16.

Internet-Abzocke: Klick zuviel kostet Nerven

Abgelegt in Abzocknews

Mittlerweile müssen auch Rentner eine Steuererklärung abgeben. Also wollte sich Paul Strothmann, der das Internet aktiv nutzt, das kostenlose Elster-Einkommensteuerprogramm herunterladen. Dazu brauchte er jedoch eine neue Version der Software Adobe Reader. »Bei ABC Load habe ich das Gratis-Angebot gefunden und das Programm geladen. Wenige Minuten später habe ich von der Premium Content GmbH eine E-Mail bekommen. Darin stand, dass ich einen Zwölf-Monats-Vertrag bei my-download.de abgeschlossen hätte und sofort 60 Euro überweisen solle«, beschreibt der Brockhagener den Ablauf und betont: »Ich habe natürlich keinen Cent überwiesen und werde das auch nicht tun.« Mehr…