Schlagwort-Archive: Verbraucherschutz


Abofallen werden als Betrug geahndet – OLG Frankfurt löst Vollzugsdefizit in der Rechtsprechung

Das Oberlandesgericht Frankfurt mildert mit einem aktuellen Beschluss das Vollzugsdefizit bei sogenannten Abofallen im Internet. Nach Ansicht des 1. Strafsenats erfüllen entsprechende geschäftliche Konstruktionen den Straftatbestand des gewerbsmäßigen Betrugs. Dies geht aus dem Beschluss des OLG vom 17.12.2010 hervor, der FPS Rechtsanwälte & Notare exklusiv vorliegt. Abofallen werden als Betrug geahndet – OLG Frankfurt löst Vollzugsdefizit in der Rechtsprechung weiterlesen

Kostenfalle Internet – AK erstritt 2010 13,3 Millionen Euro

Hoffentlich hat die Arbeiterkammer eine „Flatrate“ bei Telefon und Internet. Im Vorjahr muss-ten allein die Konsumentenschützer 124.108 Anfragen und Beschwerden aufnehmen. Mehr als 20 Prozent der Anliegen betrafen Internet und Telefon: Abzocke nach Überschreitungen des Downloadvolumens oder der Freiminuten – und Abkassieren durch versteckte Kostenfallen. Kostenfalle Internet – AK erstritt 2010 13,3 Millionen Euro weiterlesen

ORF 2 vom 02.01.2011: Die Arbeiterkammer warnt vor verlockenden Angeboten im Internet (Video)

Der Dornbirner Anwalt Clemens Pichler hat für einen Mandanten gegen so eine einschlägig bekannte Gesellschaft nun einen ersten Erfolg erzielt. Die Antassia GmbH, die die Seite www.top-of-software.de betreibt, muss einem Hohenemser die Anwaltskosten ersetzen. ORF 2 vom 02.01.2011: Die Arbeiterkammer warnt vor verlockenden Angeboten im Internet (Video) weiterlesen

Mit Gericht gedroht: Telefondienste-Abzocke überflutet Oberösterreich

In großem Stil betreiben jene Betrüger ihre Abzocke, die – wie berichtet – für angebliche Te-lefondienste Geld fordern und Opfern sogar mit dem Gericht gedroht haben. Am Tag vor dem Jahreswechsel gab es bei den oberösterreichischen Konsumentenschützern eine Beschwerde-flut. Sie raten: Auf keinen Fall zahlen, alles in den Papierkorb werfen. Mit Gericht gedroht: Telefondienste-Abzocke überflutet Oberösterreich weiterlesen

Neue Regeln für Medikamente 2011: Krankenkassen riskieren Pillen-Wirrwarr

Neue Preise, neue Namen: Ab Montag bekommen Millionen Patienten ihre gewohnten Medika-mente nicht mehr voll bezahlt und müssen sich auf andere Arzneien einstellen – Grund sind Vertragsänderungen der Kassen, die Kosten sparen wollen. Verbraucherschützer fürchten Verwirrung und Dosierungsprobleme. Neue Regeln für Medikamente 2011: Krankenkassen riskieren Pillen-Wirrwarr weiterlesen

Aus die Maus für Telomax – Bundesnetzagentur untersagt Abrechnungen

Die Bundesnetzagentur hat jetzt für bestimmte Forderungen der telomax GmbH ein Verbot der Rechnungslegung und Inkassierung verhängt. Das Verbot wurde gegenüber dem Unter-nehmen und der Telekom Deutschland GmbH ausgesprochen, über deren Telefonrechnungen die telomax GmbH Verbrauchern unter den Artikel-/Leistungsnummern 61404 und 83917 Entgelte für Gewinnspieleintragsdienste berechnet. Aus die Maus für Telomax – Bundesnetzagentur untersagt Abrechnungen weiterlesen

SPD fordert mehr Rechte gegen Internet-Betrüger

Die SPD-Landtagsfraktion will Betrügereien bei Internetgeschäften wirksamer bekämpfen. SPD-Verbraucherschutzexperte Tobias Brenner erklärte am Mittwoch in Stuttgart: „Nur wenn das Klagerecht von Verbraucherverbänden gestärkt wird, kann den unlauteren Geschäfts-praktiken dreister Gauner im Internet das Handwerk gelegt werden.“ SPD fordert mehr Rechte gegen Internet-Betrüger weiterlesen