Dubiose Geschäfte mit dem „Schülerbotendienst“




Die Verbraucherzentrale Hessen warnt vor einer betrügerischen Masche, mit der dubiose Zeitschriftenwerber derzeit versuchen, Kasse zu machen. Sie sprechen Passanten auf der Straße an oder klingeln an der Haustür und berichten von einem sozialen Projekt, dem sogenannten „Schülerbotendienst“ und einer angeblich unverfänglichen Umfrage.

Quelle: Verbraucherzentrale-Hessen.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren:

Reaktion(en) zu “Dubiose Geschäfte mit dem „Schülerbotendienst“”