Zwei Jahre nach Unister-Razzia: Kein Prozess in Sicht – Reisesparte steht zum Verkauf




Ein knappes Jahr nach der Anklageerhebung und einer zweiten Razzia beim Leipziger Internetunternehmen ist nach Informationen von LVZ-Online noch immer kein Prozessbeginn in Sicht. Dafür laufen hinter den Kulissen Verhandlungen zu einem Verkauf…

Quelle und vollständiger Bericht: lvz-online.de

Weiterführende Informationen und Material auf Abzocknews.de:


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: