Akte 2010 über Abzock-Routenplaner im Internet (Video)




Die Ferienzeit steht an: Aber wie komme ich mit dem Auto am schnellsten zum Urlaubsziel? Suchmaschinen bieten diverse Routenplaner an – auch den der Firma „Webtains“. Auf den ersten Blick ist er kostenlos – so denken Tausende und wundern sich 14 Tage später über eine Zahlungsaufforderung von satten 96 Euro. „Ich hatte einfach Angst vor den Folgen, dass es meine Nerven zu sehr belastet. Die Haben mit Anwalt und Gerichtsvollzieher gedroht – und dann habe ich gezahlt.“ So reagieren viele, wissen Experten: „Der Routenplaner ist eine altbekannte Masche, aber immer noch fallen Verbraucher täglich darauf herein.“ Die Betreiberfirma Webtains hat eine Adresse in Eisenach – aber die Parallelen zu bekannten Frankfurter Abzocker-Kreisen sind offensichtlich.

Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Videoquelle: Dailymotion.com / Videokanal von verbraucherinfoTV


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: