Spam-Rückläufer terrorisieren E-Mail-Anwender




Im März 2008 ist der Anteil unerwünschter E-Mails mit tatsächlich existierenden und von Dritten genutzten Absenderadressen förmlich explodiert und bis heute auf dem hohen Niveau geblieben. Infolgedessen verursachen Spammer derzeit mehr unerwünschte Rückläufer („Backscatter“, auch „Collateral Spam“ genannt) als je zuvor.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: