US-Autobranche: GM-Chef bereut den Bau der großen Spritfresser




General-Motors-Chef Rick Wagoner übt sich in Demut: Vor dem US-Kongress hat er jetzt eingeräumt, den Trend zu spritsparenden Autos verschlafen zu haben. Nun soll die Regierung diesen Fehler glattbügeln: Bis Januar benötigt der Konzern vier Milliarden Dollar, sonst droht die Pleite.

Quelle: Welt.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren:

Reaktion(en) zu “US-Autobranche: GM-Chef bereut den Bau der großen Spritfresser”