25C3: „Denial of Service“-Schwachstellen in TCP näher beleuchtet




Seit Herbst machen Berichte über die Anfälligkeit des TCP (Transmission Control Protocol) für „Denial of Service“-Attacken die Runde, die aber nach wie vor größtenteils auf Spekulationen basieren. Auf dem 25. Chaos Communication Congress (25C3) in Berlin stellte Fabian Yamaguchi von der Hackergruppe Phenoelit nun denkbare und getestete Szenarien für derartige Angriffe auf das grundlegende Internetprotokoll sowie erste Tipps zur Abhilfe vor.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: