Mediennutzung: Die Jugend schützt sich selbst vor Internet-Fallen




Kinderpornografie, sexuelle Belästigung, teure Abo-Fallen – Eltern wird ganz mulmig, wenn sie daran denken, was ihren Kindern im Internet drohen kann. Aber die Sorgen sind oft unbe-gründet. Eine neue Studie hat ergeben, dass die Jugendlichen sehr wohl wissen, wie sie sich im Internet verhalten müssen.

Quelle: Welt.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren:

Reaktion(en) zu “Mediennutzung: Die Jugend schützt sich selbst vor Internet-Fallen”