Euro-Krise: Griechenland will 30 000 Stellen im Staatsdienst streichen




Die Maßnahmen gleichen einem letzten, verzweifelten Aufbäumen: Um die drohende Staatspleite zu verhindern, will Griechenland seinen Beamtenapparat drastisch zusammenstreichen. Viele Beobachter fürchten dennoch, dass das Land den Kampf gegen die Insolvenz verloren hat.

Quelle: Focus.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: