Abzocke durch falsche Gewinnbenachrichtigung




Sensibler, das sind die Leute schon geworden, sagt Hartmut Kühne, Leiter des Kriminaldienstes im Polizeikommissariat. Die Zahl der angezeigten Betrugsfälle ist rückläufig. Waren es 2010 noch 303 (Stand: 31. August), entfallen auf den gleichen Zeitraum im Jahr 2011 „nur“ noch 236. Trotzdem: Von Entwarnung kann keine Rede sein.

Quelle: Mz-web.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren:

Reaktion(en) zu “Abzocke durch falsche Gewinnbenachrichtigung”