Bankomat-Betrug: Bankkundendaten gibt es im Netz bereits ab zwei Euro




Die Ermittlungen gegen die Bankomat- Mafia, die auch in Österreich „operierte“, offenbaren ein riesiges Netzwerk, das sich die Betrüger weltweit aufgebaut haben. Über das Internet werden die ausgespähten Daten der Bankkunden gehandelt wie Billigprodukte.

Quelle: Krone.at / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: