Archiv der Kategorie: Abzocknews

ACHTUNG: Neue Phishing-Masche im Umlauf die auf eBay-Verkäufer zielt

Es scheint bahnt sich eine neue Phishing-Masche an, die auf eBay-Miteglieder vor allem im Bereich Verkaufen zielt. Heute kamen mehrere E-Mails, die auf Englisch zur Teilnahme am PowerSeller-Programm einluden. Man solle einfach den in der Mail angegebenen Link anklicken, um die Einladung anzunehmen und eBay PowerSeller zu werden. ACHTUNG: Neue Phishing-Masche im Umlauf die auf eBay-Verkäufer zielt weiterlesen

Vorsicht Trojaner: Spam-Mails locken Anwender auf gefälschtes Irak-Blog

Die Situation im irakischen Krisengebiet beschäftigt auch in Deutschland viele Menschen. Dies machen sich neue Spam-Mails zu Nutzen und locken interessierte Bürger nun auf ein gefälschtes Irak-Blog, das vermeintlich von amerikanischen Soldaten verfasst wird. Wer den Link anklickt, wird das Opfer von gleich 2 Trojanischen Pferden. Vorsicht Trojaner: Spam-Mails locken Anwender auf gefälschtes Irak-Blog weiterlesen

Google übersetzt jetzt selbst: “Ihre Vorgangsweise unterschiedlich sein kann”

Bisher nur mit einem kurzen Hinweis in der FAQ bekannt gegeben hat Google seine Übersetzungsfunktion auf eigene Füße gestellt. War man bislang Kunde bei Systran und dem Programm Babelfish, so stammen die aktuellen Übersetzungsversuche in 25 Sprachkombinationen nun aus eigener Produktion. Google übersetzt jetzt selbst: “Ihre Vorgangsweise unterschiedlich sein kann” weiterlesen

Datenschutz – Google zeigt geheime Überwachungsbilder

Einige Sicherheitsdienste nehmen es mit dem Datenschutz offenbar nicht so genau: Wer bei Google bestimmte Befehle eingibt, erhält Bilder von Tausenden Überwachungskameras weltweit. Aus Schulen, Firmen und von öffentlichen Plätzen. Die Sicherheitslücke ist seit langem bekannt, verbessert hat sich kaum etwas. Datenschutz – Google zeigt geheime Überwachungsbilder weiterlesen

Geldwäscher werben per E-Mail mit Job als Finanzagent (ach was…)

Per E-Mail werden derzeit immer häufiger Jobangebote für eine Tätigkeit als „Finanzagent“ verbreitet. Dabei sollen die Angeschriebenen ihr Konto für Geldtransfers zur Verfügung stellen. In der Regel handelt es sich in diesen Fällen um betrügerisch erlangte Gelder, warnt der Bundesverband deutscher Banken in Berlin. Der Verband rät daher davon ab, solche Angebote anzunehmen. Geldwäscher werben per E-Mail mit Job als Finanzagent (ach was…) weiterlesen