Strafverfolger wollen unverfälschte Domaininhaber-Daten




Strafverfolger aus Großbritannien, den G8-Staaten und von Interpol fordern mehr Kontrolle bei der Registrierung von Domains für Adressen im Namenssystem des Internets (DNS). Ein Vertreter der britischen Serious Organised Crime Agency (SOCA) hat auf der 37. Tagung der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) in Nairobi Vorschläge für Auflagen vorgestellt, die die ICANN in alle Verträge mit Registraren (RAA) aufnehmen soll.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: