Bekam Rotlicht-Freundin Geld der Anleger?




Wenn Finanzberater auf der Anklagebank sitzen, stehen sie unter Erklärungszwang: Warum hat gerade ihre Strategie nicht funktioniert? Wo sind die Millionen ihrer Kunden geblieben? Manche – wie Akura-Geschäftsführer Dieter H. aus Kitzingen oder seine Nachfolgerin Sandra S. aus Uffenheim – werden wortkarg. Andere wie Hartmut U. laufen dann erst zu großer Form auf.

Quelle: Mainpost.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: