Lotto 3000: Heidelberger Anwalt muss ins Gefängnis




Im Prozess um die fiktive Spielgemeinschaft „Lotto 3000“ hat das Mannheimer Landgericht mehrjährige Haftstrafen verhängt. Ein Rechtsanwalt aus Heidelberg wurde zu sechs Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Ein mitangeklagter Informatiker erhielt vier Jahre.

Quelle und vollständiger Bericht: rnz.de


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren:

Reaktion(en) zu “Lotto 3000: Heidelberger Anwalt muss ins Gefängnis”