Schlagwort-Archive: Telefonieren


Vorsicht: Dreiste Abzocke mit Senioren

Mehrere ähnlich gelagerte Fälle, der auch als „Scamming“ bezeichneten oder unter dem Überbegriff „Nigeria Connection“ bekannt gewordenen Betrugsmasche, wurden in den letzten Monaten im Süden Oberbayerns bekannt. Durchwegs ältere Menschen wurden meist telefonisch, in wenigen Fällen auch per Fax, über ihren unglaublichen Gewinn – einen Luxuswagen oder einen vergleichbaren Geldbetrag – informiert. Vorsicht: Dreiste Abzocke mit Senioren weiterlesen

Viele Fragen zu Telefonwerbung: Gesetz völlig wirkungslos

Eine um mehr als zehn Prozent gestiegene Zahl von Beratungen meldet die Verbraucherzentrale Mannheim in ihrem Jahresbericht für das vergangene Jahr 2010. Nach wie vor an erster Stelle der Beschwerden steht die unerlaubte Telefonwerbung. Das im Jahr 2009 erlassene Gesetz zur Bekämpfung dieser unerwünschten Anrufe erweist sich nach Ansicht der Verbraucherschützer als völlig wirkungslos. Viele Fragen zu Telefonwerbung: Gesetz völlig wirkungslos weiterlesen

Anklage am LG Bielefeld

Das Verfahren gegen W. stehe in Zusammenhang mit Ermittlungen gegen das sogenannte Wiener Karussell, sagt Pollmann. Die österreichische Hauptstadt soll das Zentrum einer inter-nationalen Gewinnspielmafia sein. „Unser Verfahren ist noch nicht einmal das bedeutendste, das gegen das Wiener Karussell geführt wird. Wir haben es nämlich nicht mit den Betreibern, sondern nur mit Mitfahrern zu tun“, so der Bielefelder Oberstaatsanwalt. Anklage am LG Bielefeld weiterlesen

Vorläufige Sicherungsmaßnahmen gegen Gewinnspielfirmen

Die Staatsanwaltschaft Krefeld führt unter dem Aktenzeichen 2 Js 933/10 ein Ermittlungs-verfahren gegen die Verantwortlichen der Firmen MMC Medialog Marketing Company, Krefeld und FS Zahlungsverwaltungsmanagement UG, Krefeld, wegen des Verdachts des Betruges zum Nachteil vermeintlicher Kunden von Gewinnspieleintragungsdiensten. Vorläufige Sicherungsmaßnahmen gegen Gewinnspielfirmen weiterlesen

NDR Markt vom 16.05.11: Abkassiert in der Warteschleife (Video)

„Der nächste freie Kundenbetreuer ist für Sie reserviert. Wir bitten Sie noch um etwas Geduld.“ Diese Ansagen und die Minuten in der Warteschleife kosten bei vielen Servicehotlines Nerven und Zeit – in fast allen Fällen aber auch Geld. Die meisten Unternehmen lassen ihre Kunden weiterhin für die Wartezeit bei ihren Servicehotlines bezahlen. Die Preise sind dabei, je nach Hotline, sehr unterschiedlich. NDR Markt vom 16.05.11: Abkassiert in der Warteschleife (Video) weiterlesen

Betrug am Telefon: Mit elektronischem Bezahlsystem 3000 Euro von Rentner erbeutet

Ein Rentner aus Hollenbach hat in dieser Woche ungefähr 3000 Euro an Betrüger verloren. Mehrmals hat er über das elektronische Zahlungsmittel „Ukash“ Geld eingezahlt, das die Tä-ter auf ihr Konto umleiteten. Obwohl es der erste Betrug dieser Art im nördlichen Landkreis sei, schlägt die Aichacher Polizei Alarm. Betrug am Telefon: Mit elektronischem Bezahlsystem 3000 Euro von Rentner erbeutet weiterlesen

Kredite: Der billige Trick mit dem teuren Rückruf

Auf der Webseite www.oesterreichkredit.ch erhält man gar keine Kredite, sondern wird mit kostenpflichtigen Telefongesprächen abgezockt. Wer einen Kredit wünscht, erhält eine SMS, in der es heisst, der «Anfrage wird ent­sprochen». Für die weitere Abwicklung des Ge-schäfts soll der Kunde eine 0901-Nummer wählen. Bei Anruf wer­den Fr. 4.23 pro Minute fällig. Kredite: Der billige Trick mit dem teuren Rückruf weiterlesen