Hamburger FDP distanziert sich von Viralkampagne




Die Hamburger FDP hat sich von anonymer Werbung für ein Parteivideo distanziert. In einer so genannten „Viralkampagne“ hatte eine Werbeagentur unter falschem Namen Werbung für einen Wahlwerbespot der Partei bei YouTube gemacht. Der Hamburger Blogger Hanno Zulla hatte die Partei wegen der Werbemethoden erfolgreich abgemahnt.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: