Fünf Euro mehr für Hartz IV: Arbeitslosen-Lobby nennt Mini-Erhöhung „Scherz“




Die Koalitionsrunde im Kanzleramt soll sich Informanten zufolge auf eine mininale Erhöhung der Hartz-IV-Sätze um fünf Euro geeinigt haben. Die geplante Steigerung deutlich weniger als das, was in den vergangenen Tagen als mögliches Ergebnis kolportiert wurde. Schon vor dem Ende der Koalitionsrunde im Kanzleramt hagelt es heftige Kritik.

Quelle: Welt.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: