Bundeswehr: Wie eine Übung zur Folter ausartete




Die Ausbilder der Coesfelder Kaserne wollten die Soldaten auf einen Auslandseinsatz vorbereiten – mit einer simulierten Geiselnahme. Zunächst hatten alle ihren Spaß, bis die Verhörmethoden immer brutaler wurden. Ein Gericht urteilte nun über 18 Ausbilder, die 163 Rekruten misshandelt haben sollten.

Quelle: Welt.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: