Feb
8.

Inkasso-Heute reloaded – ein paar Jahre später

Im Oktober 2008, also vor etwa 3,5 Jahren, veröffentlichte ich einen Beitrag mit dem Titel “Inkasso-Heute: Wenn unternehmerische Kreativität alle natürlichen Grenzen sprengt“. Der Beitrag entstand auf Grund der Inkasso-Praktiken der sogenannten Nutzlosbranche. Getan hat sich hier nicht wirklich etwas - aber es gab und gibt viele neue “Dienstleister”. Mehr…

Dez
19.

Hamburger Unternehmen versucht Inkasso-Abzocke

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Das Inkassounternehmen Volks Inkasso AG aus Hamburg verschickt derzeit Mahnungen und fordert die Empfänger auf, sofort 130 Euro zu überweisen. In den Schreiben gibt das Inkassounternehmen an, dass dessen Mandant Euro Medien Marketing, Betreiber der Gewinnspiele Top 200/Euro Spiele, die Beitreibung beauftragt habe. Mehr…

Jun
26.

test warnt vor dubiosen Inkassoforderungen

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Inkassobüros verschicken bundesweit böse Briefe. So will zum Beispiel Sauer & Söhne eiligst 162,98 Euro eintreiben, für welche Leistungen wird aber nicht gesagt. Manche Verbraucher bekommen solche Drohbriefe gleich mehrfach: Epsilon Inkasso will 116,45 Euro für eine „Fa. Automobilservice“, Czech Media 90 Euro für einen Telefonservice, Media Inkasso 107,90 Euro für Gewinnspiele. Mehr…

Jan
24.

Verbraucherzentrale bittet: Werbeanrufe von Media Inkassomanagement AG melden

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Vorsicht bei Werbeanrufen, denn in der Regel folgen solchen unzulässigen Telefonaten Rech-nungen bzw. Inkassoforderungen, wie die zurzeit kursierenden Mahnschreiben der Media Inkassomanagement AG aus Berlin zeigen. Mehr…

Nov
18.

Germania Inkasso Dezernat AG: Konto von Polizei gesperrt

Abgelegt in Abzocknews

Mittlerweile hat wohl die Polizei dem Spuk ein Ende gesetzt. Das betreffende Konto bei der Commerzbank wurde gesperrt, und sollte trotzdem jemand überwiesen haben, erhält er von der Bank sein Geld zurück. Mehr…

Jul
2.

Media Inkasso AG: Zweifelhafte Rechnungen verschickt

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

107,90 Euro will die Media Inkassomanagement AG von einer Leserin aus Kürnach. Angeblich besteht eine offene Forderung. Wenn die Kürnacherin nicht zahlt, dann drohen ihr Zwangsvollstreckung und Pfändung, heißt es im Mahnschreiben. Mehr…

Jun
25.

test warnt: Proinkasso

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Derzeit schickt sie eine Welle böser Briefe durchs Land, meist wegen Forderungen irgend-welcher Internet-Abofallen oder weil die Empfänger sich angeblich bei Gewinnspielen angemeldet haben. Oft wird der Vertragsabschluss aber nur behauptet, juristisch wirksam ist er in der Regel nicht. Dennoch blufft Proinkasso auf dreiste Weise: Wer sich mit Aktenzeichen und Postleitzahl auf ihrer Homepage einloggt, hört als „Beweis“ ein mitgeschnittenes Telefonat. Doch merkwürdig: In den Fällen, die der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein vorliegen, ist es nur ein späterer Rückruf, nicht das Gespräch zum Vertragsabschluss. „So ein Beweis ist natürlich nichts wert“, berichtet VZ-Jurist Dr. Boris Wita. Mehr…

Jun
18.

Neu: der Doppel-Straßburger

Abgelegt in Abzocknews

Der aus Funk und Fernsehen bekannte Inkasso-Butzi Stefan Straßburg hat nun weitere familiäre Unterstützung erhalten. Neben seiner Schwester Kristina ist jetzt nun auch sein Bruder Frank Mike Straßburg im Inkasso-Geschäft mit der Firma abavu UG aktiv. Damit lassen sich Gelder durch unberechtigte Forderungen von Abzockern und Telefongaunern zukünftig noch effektiver erbeuten. Die Firmenaschrift befindet sich im gleichen Berliner Postfach wie von der Media Inkassomanagement AG der Herren Harun Akkaya unf Peter Müller. Mehr…

Jun
16.

Vor der Media Inkassomanagement AG warnt die Verbraucherzentrale

Abgelegt in Aktuelle Warnungen

Angeblich säumige Kunden, denen eine Zahlungsaufforderung von 107,90 Euro der Media Inkassomanagement AG mit Sitz in Berlin ins Haus flattert, sollten der Forderung auf keinen Fall nachkommen, sie jedoch vorsorglich schriftlich zurückweisen! Wir warnen vor der krassen Methode, mit denen das zweifelhafte Inkassounternehmen versucht, vermeintliche Abonnenten eines Gewinnspielpakets Angst einzujagen, damit diese der erhobenen Geldforderung zustimmen und gleichzeitig ihre Kontoverbindungen auf dem beigefügten Einzugsermächtigungsformular preisgeben. Mehr…

Mai
1.

Über die Verflechtungen der Proinkasso GmbH mit der neuen Media Inkassomanagement AG

Die Verbraucherzentrale-Niedersachsen warnt aktuell vor einer Mahnwelle eines, zumindest vom Namen her, neuen Inkassobüros aus dem schweizerischen Baar, Kanton Zug, unter der Firmierung Media Inkassomanagement AG. Die Forderungen beziehen sich auf dubiose Gewinnspiele wie “TOP 200 Gewinnspiele und Millionenrente” und “Die Gewinnbörse” von der Firma DEM Marketing. Nach eigener Recherche der Verbraucherzentrale sind die Inhalte der Schreiben mit denen der Proinkasso GmbH identisch, doch das ist noch nicht alles. Mehr…