Mexiko: Der beunruhigende Machtgewinn der Drogenbosse




Der Norden Mexikos ist fest in der Hand der Drogenmafia. Mit Schmiergeldern verschafft sie sich, was sie will. Und wer nicht spurt, der stirbt: Allein in der Stadt Ciudad Juarez gab es in einem Jahr mehr als 1500 Morde. Der Polizeichef wurde jetzt mit gezielten Tötungen zum Rücktritt gezwungen.

Quelle: Welt.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: