Online-Kriminelle ködern Internetnutzer mit vermeintlichem Attentat




Internetnutzer sollten sich von E-Mails nicht aus der Fassung bringen lassen, die sich um ein vermeintliches Bombenattentat in ihrer Nähe drehen. Mit Hilfe der zurzeit massenhaft verschickten englischsprachigen Nachrichten wollten Hacker Schadcode verbreiten, warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: