Prozess in Potsdam: Viagra-Bande machte Millionen-Geschäft mit falschen Pillen




Angeblich soll es sich um den weltgrößten Betrugsfall dieser Art handeln. Die Bande warb auf von ihnen eigens erstellten Internetseiten für ihre angeblichen Potenzpillen.

Quelle und vollständiger Bericht: morgenpost.de


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren:

Reaktion(en) zu “Prozess in Potsdam: Viagra-Bande machte Millionen-Geschäft mit falschen Pillen”