Waterboarding: US-Künstler schockt Rummelplatzbesucher mit Folter-Installation




Berechtigter Protest oder menschenverachtende Sensationsheischerei? Der Künstler Steve Powers hat im New Yorker Vergnügungspark Coney Island eine Folterkammer aufgebaut: Für einen Dollar können die Besucher zwei Puppen beim „Waterboarding“ zuschauen.

Quelle: Spiegel.de / Zum Artikel


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: