Unerlaubte Telefonwerbung: Eon muss 100.000 Euro Strafe zahlen




Im aktuellen Fall hatte demnach das Call-Center RegioCom Halle GmbH für Eon Verbraucher angerufen und diesen einen Stromanbieterwechsel angeboten. Die Ermittlungen der Bundesnetzagentur ergaben, dass die Werbeanrufe ohne die erforderliche vorherige, wirksame Einwilligung der Verbraucher erfolgten.

Quelle und vollständiger Bericht: focus.de


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren: