Telefonmarketing eines Schwerverbrechers: Vom Menschenhändler zum Stromverkäufer




Türkische Callcenter verkaufen im großen Stil Verträge von E.on, Vattenfall und RWE an deutsche Kunden. Die Methoden der Drücker sind zweifelhaft – und der Chef ist ein Ex-Rotlichtpate, der noch Jahre im Gefängnis sitzen muss.

Quelle & vollständiger Bericht: spiegel.de


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren:

Reaktion(en) zu “Telefonmarketing eines Schwerverbrechers: Vom Menschenhändler zum Stromverkäufer”