Schlagwort-Archive: Movie2k.com


So brutal läuft das Geschäft hinter Kinox.to

Es geht um einen neuen Typus der Cyberkriminalität in Deutschland: Mit Methoden des organisierten Verbrechens sollen Kastriot und Kreshink Selimi ein digitales Raubkopien-Imperium errichtet haben. Ihre Filmportale strahlen heute in viele Wohn- und Jugendzimmer: Kinox.to und Movie4k.to gehören zu den beliebtesten Webseiten Deutschlands. So brutal läuft das Geschäft hinter Kinox.to weiterlesen

Warnung vor dubiosen Forderungen der Ronz Media Consulting aus Stendal von Marco Ronz…

…welche dubiose Abzockseiten wie sexy-single-sucht.de und sexy-single.net betreibt, die Button-Lösung nicht umsetzt, eine Steuernummer im Impressum nicht ausgewiesen ist, in der Domainregistrierung falsche Telefon- und Faxnummern hinterlegt, deren in den DNS records ausgewiesene E-Mail unter online_web@connection.yahoo.com zur Online Web-Connection Ltd. und Media Rusch führt, wie auch zur Domain tracker.torrent.to, diese Ronz Media Consulting ebenfalls als Kontakt von Movie2k.tl angezeigt wird… Warnung vor dubiosen Forderungen der Ronz Media Consulting aus Stendal von Marco Ronz… weiterlesen

Jetzt fordert die Solvenza24 GmbH für die B2B-Abofallen der JW Handelssysteme GmbH

Wie auf netzwerk-gegen-internetkriminalitaet.de aktuell berichtet wird, fordert nun die Solvenza24 GmbH (vorher DIG Deutsche Internetinkasso GmbH, welche im Dezember 2012 überfallen wurde / GF: Alexandra Neugeboren, vorher Réka Franko, vorher Réka Lengyel / Prokurist: Michael Burat, vorher Robert Adamca) für die B2B-Abofallen der jetzigen JW Handelssysteme GmbH (vorher Melango.de GmbH) der Herren David Jähn und Thomas Wachsmuth. Jetzt fordert die Solvenza24 GmbH für die B2B-Abofallen der JW Handelssysteme GmbH weiterlesen

Bye, bye Movie2k?

Da greift sich die Generalstaatsanwaltschaft Dresden einen „Top-Uploader“ aus dem Umfeld von Kino.to, kurz darauf ist dann Movie2k offline und Golem.de hat wohl einen Hinweis aus der „illegalen Filmkopierszene“ erhalten, dass die Abschaltung mit der Sprengung des Bezahldienstleisters Liberty Reserve auf Costa Rica zu tun haben könnte, über welchen Kriminelle Ihre Einnahmen aus Drogenhandel, Kreditkartenbetrug oder Kinderpornografie gewaschen haben sollen – immerhin dürften sich die Betreiber von Kinox.to jetzt über neue Besucher freuen; zumindest bis ein Movie2k-Nachfolger auf den „Markt“ kommt. Bye, bye Movie2k? weiterlesen

Dimoco Direct Mobile Communications GmbH macht den Bezahldienstleister für Valentin Fritzmann

Wo wir gerade noch bei „Mehrwertdiensteanbietern“ waren – ausgerechnet die Dimoco Direct Mobile Communications GmbH scheint für die Abrechnung via Wap-Billing für Firstload.de der Usepro FZE des Valentin Fritzmann (Mega-Downloads.net, Gulli.com, Kino.to) verantwortlich zu sein. Dimoco kennt auch die Bob Mobile AG ganz gut und den damaligen Vorstand Remco Westermann noch besser – die wiederum kooperier(t)en ja auch mit Valentin Fritzmann und ließen bspw. über die in Malaysia ansässige Yieldads des Brian Corvers Werbung auf Portalen wie Movie2k schalten; also wieder mal ein durchaus „interessanter“ Kreislauf. Dimoco Direct Mobile Communications GmbH macht den Bezahldienstleister für Valentin Fritzmann weiterlesen