DZ – Deutsche Zentral Inkasso GmbH fordert für die Go Web Ltd. des Herrn Villiam Adamca




Wie dem Diskussionsforum von Sat1 aktuell zu entnehmen ist, fordert jetzt ein in Berlin inszeniertes Inkassobüro, die DZ – Deutsche Zentral Inkasso GmbH des Herrn Bernhard Soldwisch, für den Frankfurter Kreisel, explizit für die Go Web Limited des Herrn Villiam Adamca. Den Vorzug beim Forderungsmanagement hatte bisher Katja Günther – Ob das etwas mit der zuletzt durch die Medien begleitete Kontosperrung zu tun hat?

Traurig ist es allemal, dass anscheinend jeder in Deutschland ein Inkassobüro aufmachen kann und nicht rechtskräftige Verträge für bekannte Abzocker anmahnen kann. Selbiges Phänomen konnte man schon beim Umzug und der Neufirmierung der DIS – Deutsche Inkassostelle GmbH aus Eschborn zur ZI – Zentrale Inkassostelle GmbH in Mainz des Geschäftsführers Herrn Udo Polzin (früherer Inhaber war Faustus Eberle) verfolgen.

Herr Bernhard Soldwisch selbst erlangte zweifelhaften Ruhm für seine „Aktivitäten“ als Inhaber des Abzockangebotes Onlinequiz.de. Ebenfalls ist Herr Frank Drescher (Polyphem Media, Drescher-Systems, OPM-Media, IT 24 Webservices) ein guter Freund aus Schulzeiten.

Schön hingegen ist zu sehen, wie aktiv die Mitglieder des Sat1-Forums gegen diesen fast schon unglaublichen Behördenwahnsinn, wenn es um die Zuteilung der Inkassolizenzen geht, vorgehen und bspw. die Schufa Holding AG auf die schmutzigen Geschäfte mit den Abofallen aufmerksam gemacht wurde, denn immerhin wirbt die DZ – Deutsche Zentral Inkasso GmbH mit der Mitgliedschaft bei selbiger:

 

Dieser Screenshot dürfte schon bald eine Rarität sein, denn nach Auskunft der Schufa Holding ist die DZ – Deutsche Zentral Inkasso GmbH nicht als Vertragspartner bekannt.

Zur Go Web Limited des Herrn Villiam Adamca (Auch Geschäftsführer der Premium Content GmbH / My-Downloads.de) selbst muss man nicht viel sagen – Ein einschlägig bekanntes Abzockunternehmen als direkter Nachfolger der berühmtberüchtigten Online Content Limited, welche wiederum ein Nachfolger der NetContent Limited des Herrn Michael Burat ist.

Auf der Internetpräsenz der DZ – Deutsche Zentral Inkasso GmbH unter DZ-Inkasso.de befindet sich in der Rubrik „Aktuelles“ ein Eintrag vom 10.06.2009, der über die Einstellung eines Verfahrens wegen Betruges bzgl. der Abofalle Nimimit.de informiert und den Eindruck erwecken soll, dass es sich um ein ordentliches Geschäft handele. Dies konnte man auch schon bei der Online Content Limited beobachten, was jedoch lediglich bedeutet, dass es sich hier um kein strafrechtlich relevantes Vergehen handelt. Nicht nur dass dies viele Gerichte bzw. Richter, Staats- und Rechtsanwälte anders sehen, denn in der Realität ist es eher so, dass die Abzocker im Zivil- und Wettbewerbsrecht regelmäßig abgewatscht werden.

Merke: Abzocker scheuen die Gerichte wie Teufel das Weihwasser! 

Wenn Sie sich gegen die Forderungen der DZ – Deutsche Zentral Inkasso GmbH wehren möchten, empfehle ich Ihnen ein sehr interessantes Musterschreiben, denn das schöne an diesem neuen Stern am Inkassohimmel ist, dass dieses Unternehmen der deutschen Gerichtsbarkeit unterliegt – Zum Musterschreiben – Danke an den Verfasser.

PS: Auch vielen Dank an die aktiven Teilnehmer aus dem Sat1-Forum, die es so schaffen das Geschäftsmodel „Abofallen-Abzocke“ immer unattraktiver zu machen – Bitte weiter so.


Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren:

27 Gedanken zu „DZ – Deutsche Zentral Inkasso GmbH fordert für die Go Web Ltd. des Herrn Villiam Adamca“