Okt
22.

Über Abzocker, Casinos, Downloads, Streaming-Seiten, die “Dialermafia” und deren Verflechtungen

_____________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________

Eine erst kürzlich beschriebene Casino-Masche des Herrn Timo Richert wird allem Anschein nach auch im Umfeld der sogenannten “Dialermafia” genutzt. Mehr zufällig als gezielt bin ich auf der Suche nach aktuell beworbenen Abzockangeboten über einen Ableger von Kino.to auf ein ganz ähnliches Angebot unter Schnell-Geld-Machen.com aufmerksam geworden – Was man hier so alles finden kann, möchte ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Zunächst die Startseite von Schnell-Geld-Machen.com:

 

Im weiteren Verlauf der Seite stellen sich dann Thoi Nguyen und Franck Lahens als Expertengruppe und “der schlimmste Albtraum für Online-Casinodirektoren” vor:

 

Während man zu Herrn Franck Lahens nur sehr wenig im Internet findet, so ist der Name Nguyen bereits einschlägig bekannten Strukturen und Geflechten zuzuordnen.

Spannender hingegen ist ein Blick in die Whois von Schnell-Geld-Machen.com:

 

Address lookup

canonical name schnell-geld-machen.com.

aliases

addresses 80.255.2.163

Domain Whois record

Queried whois.internic.net with “dom schnell-geld-machen.com”…

Domain Name: SCHNELL-GELD-MACHEN.COM

Registrar: CRONON AG BERLIN, NIEDERLASSUNG REGENSBURG

Whois Server: whois.tmagnic.net

Referral URL: http://nsi-robo.tmag.de

Name Server: NS1.FIRST-NS.DE

Name Server: ROBOTNS2.SECOND-NS.DE

Name Server: ROBOTNS3.SECOND-NS.COM

Status: ok

Updated Date: 11-sep-2009

Creation Date: 11-sep-2009

Expiration Date: 11-sep-2010

>>> Last update of whois database: Tue, 06 Oct 2009 18:56:18 UTC <<<

Queried whois.tmagnic.net with “schnell-geld-machen.com”…

Whois Server Version 2.1 at whois.tmagnic.net

Database contains ONLY .COM, .NET, .TV, .CC domains.

Owner Contact:

Philipp Schulz
Russiar Business Inc.
Strastnov Blvd. No. 456/355-448 
Moscow, 103009, RU

Über Herrn Philipp Schulz findet sich eine Verbindung zum Frankfurter Kreisel, explizit zur Go Web Ltd. des Herrn Villiam Adamca und somit direkt zu Herrn Michael Burat.

Herr Philipp Schulz war ebenfalls Inhaber der Domain Iq-Heute.com, welche seinerzeit auf das Abzockangebot Iqtest-24.de von der Go Web Ltd. führte.

Die Seite Iq-Heute.com ist immer noch aktiv:

 

Wie im Verbraucherschutzforum von BooCompany.com dokumentiert wurde, war damals eine Frau Nancy Sharnow für das Abzockangebot Iq-Heute.com verantwortlich:

 

Frau

Nancy Scharnow

Berliner Str. 32

14712 Rathenow

Gemäß § 28 BDSG widerspreche ich jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe meiner Daten.

elektronische Postadresse:iqheute@yahoo.de

Finanzamt: Nauen

Steuernr: beantragt

Ein aktueller Blick in das Impressum von Iq-Heute.com sorgt für Verwunderung:

 

In der Vergangenheit ist Herr Jan Schellenberg bereits mehrfach durch das betreiben von Lockvogelseiten zu 99Downloads.de der Belleros Premium Media Ltd., zu My-Downloads.de der Premium Content GmbH und auch zu Abcload.de der Premium Software GmbH (vorher Professionell Internet Services Ltd.) auffällig geworden – Mehr dazu auf Abofallen.biz.

Auch bei der Domain-IP von Schnell-Geld-Machen.com gibt es interessante “Zufälle“, gerade in Bezug auf das erst kürzlich in den Medien erwähnte Abzockangebot Abcload.de:

  • Domain-IP von Schnell-Geld-Machen.com: 80.255.2.163
  • Domain-IP von AbcLoad.de: 80.255.2.162.

Nebenbei sei erwähnt, dass das neue Inkassobüro von Katja Günther, die RA Gesellschaft für Zahlungsmanagement GmbH, derzeit die Forderungen für Abcload.de eintreibt.

Das Abzockangebot Abcload.de wurde früher unter der Domain Fast-Load.net der Digital Equipment FZE gespiegelt. Die Digital Equipment FZE ist heute als Medieninhaber (nach Löschung der media intense GmbH) für das Abzockangebot Win-Loads.net verantwortlich. Die Digital Equipment FZE selbst gehört zum Firmengeflecht um Mega-Downloads.net bzw. Herrn Valentin Fritzmann (Gulli.com, Firstload.de etc.).

Bevor Herr Jan Schellenberg die Domain Downloadhit.info als Lockvogel zu Abcload.de nutzte, gehörte diese Herrn Denny Konczak (Adverts Media), welcher im Customer Support für Probino der NewAdMedia des Herrn Brian Corvers tätig war. Die Herren Brian Corvers und Valentin Fritzmann kennen sich ebenfalls schon etwas länger.

Herr Brian Corvers selbst war darüber hinaus bis Mitte diesen Jahres bei der inQnet GmbH des Herrn Valentin Fritzmann beschäftigt und ist heute bei einer Gamelabs GmbH aktiv:

 

Seit Mitte des Jahres ist Brian Corvers nicht mehr in Diensten der Herren Fritzmann. Dort war Brian Corvers zuletzt in Valentin Fritzmanns Firma InQnet Games-Tec GmbH beschäftigt. Mit Spielen hat aber auch die neue Tätigkeit zu tun. Jedenfalls dem Namen nach, denn die jetzige Firma ist die Gamelabs GmbH, wie einem Profil von Brian Corvers zu entnehmen ist.

Quelle und vollständiger Bericht: Antiabzockenet.Blogspot.com

Durchaus bemerkenswert ist hier ebenfalls die Tatsache, dass Herr Brian Corvers für das Browsergame Gallendor.com der Gamelabs Ltd. im Namen der inQnet – Games-Tec GmbH Mitarbeiter zum 04.10.2008 gesucht hat:

 

Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass Herr Denny Konczak und Frau Nancy Sharnow ebenfalls eine kleine aber aufschlussreiche Gemeinsamkeit verbindet:

 

Denny Konczak, Adverts-Media, Karl-Gehrmannstr. 24, 14712 Rathenow

Nancy Sharnow, Iq-Heute.com, Berliner Str. 14712 Rathenow

Wie eng die vermeintlich unabhängig voneinander arbeitenden Netzwerke und Geflechte miteinander kooperieren lässt sich immer wieder sehr schön an Streaming-Seiten oder anders ausgedrückt “Webportale mit urheberrechtlich bedenklichen Inhalten” demonstrieren, welche sich überwiegend durch das bewerben von Abzockangeboten finanzieren.

Was an besagten Portalen so attraktiv ist, lässt sich schlicht und einfach auf den Traffic bzw. das Besucheraufkommen zurückführen, welche den Betreibern durch die Inanspruchnahme der dort beworbenen Abzockangebote einen sehr lukrativen Umsatz ermöglichen.

Hier kommt wieder einmal Kino.to ins Spiel, welches nicht nur voll mit Empfehlungslinks und Werbeeinblendungen zu Fritzmann-Projekten wie bspw. Firstload.de ist, sondern auch zu Softwaresammler.de, dem Nachfolger von Opendownload.de.

Alexa.com weist aus, das die Streaming-Seite Kino.to derzeit zu den 39 am häufigsten besuchten Seiten in Deutschland gehört. Focus.de berichtete im März 2009 von etwa 4 Millionen Besuchern im Monat.

Seit dem sind 7 Monate vergangen und bei einem monatlichen Wachstum von etwa 25 % dürften es mittlerweile an die 8 – 10 Millionen Besucher im Monat auf Kino.to sein.

Das macht in etwa 300.000 – 400.000 Besucher am Tag:

 

 

Anhand dieser Daten läßt sich in etwa berechnen, wie hoch die Einnahmen von Kino.to durch das aggressive Bewerben der Abzockangebote sind. Als Grundlage im normalen Online-Marketing kann man mit einer Quote von etwa  0,8 – 1,5 % rechnen.

Ich nehme für die folgende Rechnung den Wert von 1% bei 350.000 Besuchern / Tag:

  • 1 % von 350.000  = 3500 Anmeldungen auf Abzockangeboten / Täglich

Bei den Provisionen die Abzockangebote auszahlen gibt es große Spannen, welche sich je nach Anbieter zwischen € 5,- und € 14,- je abgeschlossener Anmeldung bewegen.

Ich nehme als Rechengrundlage € 9,- an Provisionszahlung je Abschluss:

  • 3500 Anmeldungen täglich x € 9,- = € 31.500,- / Tag
  • € 31.500,- x 30 Tage = € 945.000,- / Monat
  • € 945.000,- x 12 Monate = € 11.340.000,- / Jahr

Natürlich gibt es hier noch eine Korrektur nach unten, denn nicht jeder der eine Rechnung erhält zahlt diese auch. Die Zahl der Nutzer welche die Zahlungsaufforderungen von den Abzockern erhalten und tatsächlich bezahlen pendelt sich in etwa bei 30 % ein:

  • 30 % von € 11.340.000,- / Jahr = € 3.402.000,- / Jahr

Diese fast 3,5 Millionen Euro im Jahr sind die Motivation der Betreiber von Kino.to und ähnlichen Portalen – Nicht wie bspw. in einem Interview in der Welt vom 19.06.09 mit den Betreibern von Movie2k.com, einer äquivalenten Plattform, angeführt:

 

WELT ONLINE: Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) wirft Ihnen vor, dass Sie lediglich wirtschaftliche Interessen verfolgen.

Movie2k.com: Schauen Sie sich unsere Seite an. Würden wir sie mit Abzocker-Werbung voll packen, verdienten wir wahrscheinlich das Fünffache. Darum geht es uns aber nicht. Wir möchten nachhaltig etwas für die Community schaffen. Natürlich müssen wir auch etwas Geld verdienen, um die laufenden Kosten zu decken. Bei unserer Konkurrenz liegt die GVU aber wohl nicht ganz falsch, etwa bei Kino.to. Dort wird man ja schon auf der Startseite gnadenlos abgezockt, wenn man den Internet Explorer benutzt!

In nur knapp über 4 Monaten hat sich die Ethik von Movie2k.com dann doch in die Richtung “wirtschaftliches Interesse” gewandelt, wie uns schon die Startseite zeigt:

 

Besondere Beachtung sollte der Empfehlungslink der Werbeeinblendung finden:

 

Gerade das Abzockangebot Softwaresammler.de hat sich zu einer echten Plage entwickelt, wobei es natürlich interessant wäre zu wissen, über welche Internetseiten man auf dieses Portal so geleitet wird. Dieser Frage ist auch die Redaktion von Verbraucherabzocke.info nachgegangen und hat dazu einen aufschlussreichen Bericht veröffentlicht.

Demnach kam der Löwenanteil der Besucher im September 2009 über Duck-Ad.com, einem hauseigenen Werbenetzwerk um das Portal Duckload.com:

 

 Die Statistiken von Alexa.com weisen ein ähnliches Ergbnis aus:

 

 

Zum besseren Verständnis sei erwähnt, dass Youload.to ebenfalls zu Duckload.com gehört, doch wie geraten so viele User über Duckload.com auf Softwaresammler.de?

Die Antwort darauf liefert uns u. a. Kino.to, denn dort ist Duckload.com häufig vertreten:

 

Durch klicken gelangt man nun auf eine Seite von Duckload.com. Schnell ist jetzt klar, wie die Nutzer auf Softwaresammler.de bzw. auf weitere Abzockangebote gelockt werden:

 

 

Hinter dem Download zum DivX-Player findet sich auch besagter Link von Duck-Ad.com:

 

Bei diesem Versuch leitete die Download-Empfehlung zwar nicht auf Softwaresammler.de, dafür jedoch auf Online-Downloaden.de der Online-Downloaden-Service Limited des Herrn Michael Bardenhagen – Mehr dazu auch unter “Dialermafia” sponsored by Michael Bardenhagen?“ auf Abzocknews.de vom 11.09.2009.

Somit sind die folgenden Aussagen durchaus treffend:

  • Softwaresammler.de profitiert überdurchschnittlich von illegalen Streaming-Seiten
  • Duckload.com bewirbt Abzockangebote massiv und profitiert davon finanziell erheblich

Sobald in der Internetgemeinde die Rede von “urheberrechtlich bedenklichen Inhalten” in Verbindung mit Abzocke durch Abo- und Kostenfallen ist, fällt sehr schnell der Name von Herrn Rechtsanwalt Bernhard Syndikus – Dazu ein Auszug aus “Softwaresammler.de der Content Services Limited – Der Nachfolger von Opendownload.de?” vom 25.06.2009:

 

Gerade bei sämtlichen gerichtlichen Auseinandersetzungen fällt immer wieder der damals von Spiegel.de als “Bunte Figur” beschriebene Rechtsanwalt Bernhard Syndikus auf, der seit seiner Verurteilung im Jahre 2007 wegen Beihilfe zur gewerbsmäßigen Vervielfältigung und Verbreitung urheberrechtlich geschützter Werke zu einer 10-monatigen Freiheitsstrafe, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt wurde, sowie zu einer Geldstrafe in Höhe von 90.000 Euro, welcher heute als Rechtsanwalt für die Abzocker tätig ist.

Dazu gehören bspw. die Forderungsanwälte der Abzocker wie Katja Günther und Olaf Tank, aber auch der damalige Director der Netcontent Ltd. (Vorgänger der Online Content Ltd. und der Go Web Ltd.Michael Burat, die durch Dialer- und Abofallenabzocke bekannten Gebrüder Schmidtlein und eben auch für Opendownload.de der Content Services Limited.

Opendownload.de selbst kann man als direkten Nachfolger von Mega-Downloads.net (die momentan “leichte” Probleme haben) einstufen. – Weitere Verflechtungen gibt es zu:

Auch gibt es in der Internetgemeinde viele Mutmaßungen um die wahren Hintermänner von Opendownload.de – Man munkelt, dass es sich um die Gebrüder Schmidtlein handeln könnte, die jetzt unter der Redcio OHG aktiv sind.

Tatsächlich ist der Gedanke selbst gar nicht so abwegig, denn da sich viele Betreiber von Abofallen und weiteren Helfern wie bspw. Inkassobüros persönlich und teilweise noch aus Schulzeiten kennen, warum sollte es hier nicht auch eine Verbindung geben?

Dazu sollte man natürlich wissen wer sich für Duckload.com verantwortlich zeichnet – Hier hilft ein Blick in das Impressum:

 

DuckLoad.com
Streaming Technology Services Limited
69 Great Hampton St
B18 6EW – Birmingham
Great Britain

Die Streaming Technology Services Limited findet man im britischen Handelsregister unter der Company-Nr. 06685878 – Als Director ist ein Herr Tim Cammann eingetragen:

 

So sehr man die Google-Suche auch bemüht, es finden sich keinerlei Verbindungen zu einschlägig bekannten Personen aus den bekannten Netzwerken und Geflechten. Für durchaus erwähnenswert halte ich eine Publikation des Delmenhorster Kurier vom 26.03.2009, wo eine Grundschule mit Computern ausgestattet wurde: “Die Ausrüstung im Wert von rund 1500 Euro hat der Delmenhorster Unternehmer Tim Cammann gespendet”, auch wenn man sich denken kann woher die Spendierfreudigkeit kommt.

Aufschlussreich ist manchmal auch ein Blick in die Social-Community für Geschäftsleute oder solche die es einmal werden möchten. Die Rede ist von XING.com – Hier scheine ich Glück zu haben, denn XING kennt einen Herrn Tim Cammann, CEO der Duckload AG:

 

 

XING selbst bietet eine nette Funktion an, welche einem Nutzer alternative Verbindungen zu einer Person aufzeigt, auch wenn es sich um Kontakte von den eigenen Kontakten handelt.

Auch zwischen Herrn Tim Cammann und mir existiert so eine alternative Verbindung…

…Diese Verbindung besteht über meinen Xing-Kontakt zu Herrn Rechtsanwalt Andreas Neuber, welcher wiederum mit Herrn Rechtsanwalt Bernhard Syndikus verknüpft ist…

…Von dort aus gibt es die besagte, alternative Verbindung zu Herrn Tim Cammann was wiederum bedeutet, dass Herr Cammann ein Kontakt von Herrn Syndikus ist:

 

Dies kann alles bedeuten – Oder auch gar nichts.

Jedenfalls möchte ich nicht versäumen mich an dieser Stelle ganz herzlich bei meinem XING-Kontakt und längerem Gesprächspartner Herrn Rechtsanwalt Andreas Neuber zu bedanken, denn ohne ihn wäre diese durchaus aufschlussreiche Information wohl nie bekannt geworden.

Auch endet an dieser Stelle die Recherche zu Herrn Tim Cammann, denn die in seinem Profil angegebene Duckload AG aus Zug in der Schweiz ist nicht existent.

Zu den in diesem Beitrag erwähnten Spezialgebieten gibt es auch weitere Spezialisten, auf welche man immer wieder bei entsprechenden Recherchen aufmerksam wird.

Eine unvollständige aber stetig wachsende Auflistung solcher Spezialisten finden Sie bspw. unter der Rubrik “Verzeichnis” und in den folgenden Publikationen (aktuellste zuerst):

Zugegeben, das ist eine ganze Menge an Lesestoff und bei weitem nicht vollständig, aber dennoch ziemlich umfassend. Für weiterführende Informationen finden Sie unter der Rubrik “Verzeichnis” ebenfalls diverse Portale, Blogs und Foren verlinkt, welche ich Ihnen gerne und mit gutem Gewissen empfehlen kann und möchte.

Zusammengefasst ergibt sich hier ein international agierendes Netzwerk, welches sich seit mehreren Jahren nahezu ungestört ausweiten und Schäden im mehrstelligen Millionenbereich verursachen konnte. Da sich die Behörden jetzt erstmals ein gesamtes Firmengeflecht vorgenommen haben, wird man früher oder später auch sicherlich auf die diversen Ableger bis hin zu den Nutznießern aufmerksam werden und diese zur Rechenschaft ziehen, da diese einen erheblichen Beitrag dazu leisten, dass solche Geschwüre immer weiter wachsen.

Mehr zu: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Für folgende Einträge könnten Sie sich auch interessieren:


Weiterführende Informationen, Hintergründe, Materialien, Rubriken und Verweise:

Zu den neuesten Meldungen, den aktuellen Warnungen, letzte Beiträge und Recherchen, neue Termine und Ereignisse, Videos in der Abzockvideothek, diversen Specials, den Fundstücken, zum Anwaltsverzeichnis, meinen Leseempfehlungen, eine Ausweichseite, wie man sich gegen Abzocke zur Wehr setzen kann und wie Sie Abzocknews.de unterstützen können.

Weiterführende Informationen zu den Schwerpunkten von Abzocknews.de finden Sie auch in den frei einsehbaren Meldungen und Mitteilungen sowie Foren auf Abzocktalk.de - nebst den kostenpflichtigen Bereichen mit jeweils ausgewiesenen Inhalten und Leistungen. Gerne stehe ich Ihnen auch mit themspezifischem Fachwissen und Hintergrundmaterial zur Verfügung.

Hier können Sie Abzocknews.de zu Ihrer Startseite machen oder mir Hinweise auf fehlende Schlagzeilen schicken, mit mir Kontakt aufnehmen wenn Sie abgezockt wurden und natürlich wenn Sie Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik los werden möchten. Bitte beachten Sie, dass Anfragen nach etwaigen Rechtsberatungen nicht beantwortet werden (dürfen)!

_____________________________________________________________________________


_____________________________________________________________________________

  1. 27 Pingback(s) / Trackback(s) / Verweis(e) / Reaktion(en):
  2. 17. Nov 2009: Sicherungsmaßnahmen der Staatsanwaltschaft Hamburg bzgl. 99Downloads.de und Sven Schulze | Abzocknews.de
  3. 16. Dez 2009: Warnung vor Top-of-Software.de der Antassia GmbH – Der Nachfolger von Softwaresammler.de | Abzocknews.de
  4. 26. Feb 2010: Abofallen - Ein Geschäft für die ganze Familie | Abzocknews.de
  5. 6. Mai 2010: Die neuen Partnerprogramme der “Rumänenbande” | Abzocknews.de
  6. 22. Jun 2010: Abcload.de – mal wieder ein neuer Geschäfsführer | Abzocknews.de
  7. 1. Sep 2010: Die OelSpur zur Abzocke von Antivirus-Security.net | Abzocknews.de
  8. 4. Sep 2010: Die OelSpur zur Abzocke von Antivirus-Security.net
  9. 30. Sep 2010: 74 Sponsoren, 49 Planeten und ein Richter | Abzocknews.de
  10. 1. Nov 2010: Warnung vor neuen (alten) Freeware-Abzockern | Abzocknews.de
  11. 2. Nov 2010: Von neuen (alten) Download-Abzockern!
  12. 5. Nov 2010: Warnung vor neuen (alten) Freeware-Abzockern | MG Blog
  13. 14. Dez 2010: Strategiewechsel bei der Abofallenmafia: Skandal-Anwalt Olaf Tank legt Abzockmandate nieder | Abzocknews.de
  14. 8. Jun 2011: Kino.to von der Kripo beschlagnahmt, internationale Durchsuchungen und 13 Festnahmen | Abzocknews.de
  15. 9. Jun 2011: Kino.to von der Kripo beschlagnahmt, internationale Durchsuchungen und 13 Festnahmen | MG Blog
  16. 20. Jul 2011: Die Profiteure der neuen (alten) “Streaming-Portale” | Abzocknews.de
  17. 17. Okt 2011: Warnung vor neuer Abofalle – Premiumloads.net der Pemil Marketing & Capital GmbH | Abzocknews.de
  18. 29. Aug 2012: Ermittlungen im Fall Kino.to – bundesweite Razzien und Festnahmen bei Affiliate-Dienstleistern | Abzocknews.de
  19. 29. Aug 2012: (K)ein kurzer Nachtrag zu turkce-program.net | Abzocknews.de
  20. 7. Mai 2013: Urteil: 3 Jahre und 10 Monate Haft für den ehemaligen Betreiber von Torrent.to | Abzocknews.de
  21. 7. Aug 2013: Wird sich Brian Corvers seinem Betrugsprozess vor dem LG Wiesbaden stellen… | Abzocknews.de
  22. 30. Okt 2014: Großrazzia gegen Kinox.to-Betreiber | Abzocknews.de
  23. 5. Nov 2014: Sharehoster: Bitshare-Geschäftsführer will nichts von Kinox.to wissen | Abzocknews.de
  24. 5. Nov 2014: So brutal läuft das Geschäft hinter Kinox.to | Abzocknews.de
  25. 5. Nov 2014: Filesharing: Polizeiaktion gegen Boerse.bz | Abzocknews.de
  26. 13. Nov 2014: Kinox.to-Macher sollen auch Torrent.to betreiben | Abzocknews.de
  27. 13. Nov 2014: Razzien: Boerse.bz stellt den Betrieb ein | Abzocknews.de
  28. 26. Nov 2014: Kino.to leitet auf Vibeo.to weiter